Begehrter Preis

Sozialministerin Emilie Müller (rechts) und Sandra Loew, Geschäftsführerin von Dr. Loew Soziale Dienstleistungen (Zweite von rechts) gratulierten den Preisträgern: von links Dr. Daniel Franz, Yvonne Kuhnke und Professor Dr. Dr. Klaus Dörner. Bild: hfz

Seit acht Jahren stiftet Dr. Loew Soziale Dienstleistungen den ConSozial Wissenschafts-Preis. Es gab noch nie so viele Bewerbungen wie heuer - ein Zeichen für die wachsende Prominenz der Auszeichnung.

Wernberg-Köblitz/Nürnberg. Sozialministerin Emilia Müller verlieh den Preis bei der ConSozial-Messe in Nürnberg. Er würdigt herausragende Arbeiten im Sozialbereich. In der Kategorie "Nachwuchs" überzeugte Yvonne Kuhnke die Jury, während in der Kategorie "Wissenschaft" Dr. Daniel Franz mit seiner Promotion an der Universität Hamburg gewann. Für sein Lebenswerk wurde Prof. Dr. Dr. Klaus Dörner gewürdigt. Noch nie gab es so viele Bewerbungen wie 2014, ein weiteres Zeichen für die wachsende Prominenz des Preises.

Prof. Dr. Dr. Klaus Dörner setzte sich in der Nachkriegszeit für die Rechte der Opfer psychiatrischer Gewalt und Verfolgung im Dritten Reich ein. Diese Haltung behielt er auch später bei und gab Impulse zur Reform der deutschen Sozialpsychiatrie. Er brach die Strukturen der klassischen Anstaltspsychiatrie auf und zeichnete vor allem für Menschen mit einer chronisch psychischen Erkrankung einen Weg der Inklusion vor. Das Buch "Irren ist menschlich" ist mit dem Namen von Klaus Dörner als Mitverfasser fest verbunden.

"Anforderungen an Mitarbeiter in wohnbezogenen Diensten der Behindertenhilfe" - mit diesem Thema promovierte Dr. Daniel Franz an der Universität Hamburg und bewarb sich in der Kategorie "Wissenschaft" für den Preis des Wernberg-Köblitzer Unternehmens. Die Arbeit konzentriert sich auf den Reformprozess in der Behindertenhilfe von der institutionellen zur personalen Orientierung.

"Gelebte Subsidiarität - Nachbarschaftliche Hilfen im Mehrgenerationenwohnprojekt" war die Masterarbeit von Yvonne Kuhnke an der TU Dortmund betitelt: "Ein tolles Thema und hervorragende Bearbeitung", urteilte die Jury.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.