Behinderte und Nichtbehinderte helfen bei Renaturierung der Windparks
So macht Inklusion Spaß

Kräftig angepackt haben die Arbeiter von Regens-Wagner bei den Auerbacher Windrädern. Bild: swt
Bergahorn, Winterlinde, Holunder und Spitzahorn: Das sind nur einige Bäume und Büsche, die in den vergangenen Wochen von der Firma Voltgrün durch die Regens-Wagner-Stiftung Michelfeld nahe Kürmreuth gepflanzt wurden.

Der Grund: Schaffung von Ausgleichsflächen aufgrund der Bürgerwindparke Kürmreuth und Ortlesbrunn/Hoher Weg.

Die Regensburger Firma Voltgrün renaturierte in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Amberg-Sulzbach eine Fläche von rund 6600 Quadratmetern mit heimische Laubgehölzen und brachte auf 3400 Quadratmetern eine Saatmischung aus. Beim Errichten von Windkraftanlagen müssen von den Betreibern immer sogenannte Ausgleichsflächen geschaffen und neu bepflanzt werden.

Diese müssen nicht zwingend unmittelbar neben den Windrädern sein, in Kümreuth und Ortlesbrunn war dies aber der Fall. So befindet sich das Areal nur 300 Meter entfernt.

Regionaler Bezug

Voltgrün-Geschäftsführer Toni Frank war bei dem Projekt, wie er gegenüber der Presse sagt, besonders der regionale Bezug wichtig. So wurde auch die Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) der Regens-Wagner-Stiftung aus Michelfeld als ausführender Partner vor Ort gewonnen. "Ganz im Sinne der Inklusion arbeiteten bei der Bepflanzung der Ausgleichsflächen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen."

Für die Michelfelder Werkstätten war dieses Projekt eine interessante Herausforderung. Die Bereiche Werkstatt, Garten und Landwirtschaft arbeiteten Hand in Hand zusammen und werden die Flächen nun noch weitere drei Jahre pflegen.

Matthias Fiedler, Leiter der Michelfelder Werkstätten, und Stefan Trummer von Voltgrün lobten die beiderseitig gute Zusammenarbeit. Auch in Zukunft könne man sich gemeinsame Projekte vorstellen.

Für die Beschäftigten mit Behinderung war die Sache ganz schnell klar: "Das hat Spaß gemacht und war mal was anderes!"
Weitere Beiträge zu den Themen: Michelfeld (1339)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.