Bei dichtem Nebel an Baum

Mit ihrem Mercedes Combi war eine Frau auf der Staatsstraße 2123 etwa einen Kilometer vor Kleinschönbrunn von der Fahrbahn abgekommen. Ihr Wagen traf den einzigen weit und breit stehenden Baum. Bild: gf
Schlechte Sicht- und Witterungsverhältnisse, gepaart mit kurzer Unachtsamkeit, haben am Freitagabend gegen 21.45 Uhr auf der Staatsstraße 2123 nahe Kleinschönbrunn zu einem Verkehrsunfall geführt. Eine 21-jährige Amerikanerin war mit ihrem Pkw, aus Richtung Vilseck kommend, im dichten Nebel unmittelbar vor dem Ortseingang nach rechts abgekommen und mit ihrem Auto gegen einen Baum geprallt. Die zunächst nicht ansprechbare Frau wurde, wegen des angenommenen Verdachts einer Rücken-/Wirbelsäulenverletzung durch die Feuerwehren Freihung, Vilseck und Großschönbrunn aus dem Pkw befreit, wobei unter anderem das Fahrzeugdach des Wagens abgetrennt wurde. Im weiteren Verlauf kam die Fahrerin zu sich - und schien glücklicherweise nicht so schwer verletzt, wie zunächst vermutet. Zur Abklärung wurde sie ins Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg gebracht. Der Sachschaden, liegt laut Polizei bei rund 40 000 Euro. Die aufnehmenden Beamten gehen davon aus, dass die Frau mit einem anderen sehr viel schwerere Verletzungen davongetragen oder den Unfall eventuell gar nicht überlebt hätte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kleinschönbrunn (16)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.