Bei Kirchweih hat's gefunkt

Viele Glückwünsche erreichten Edith und Michael Löckler (Mitte) anlässlich ihrer goldenen Hochzeit, unter anderem von Tochter Erika (links) und zweitem Bürgermeister Josef Schreglmann (rechts). Bild: lep

Beide arbeiteten in Auerbach und sind sich nach Feierabend öfters zufällig begegnet. Doch gefunkt hat es erst auf der Kirchweih in Thurndorf. Nun feierten Michael und Edith Löckler goldene Hochzeit.

Das Jubelpaar schaut auf 50 gemeinsame Jahre zurück, die von Zusammenhalt, Zufriedenheit und wertvollem Wirken für die Familie geprägt waren.

Vor 50 Jahren hatte Bürgermeister Rauh aus Schlammersdorf den Metzger Michael Löckler aus Naslitz und die Thurndorferin Edith Eichenmüller getraut. Kirchlich geheiratet wurde in der Klosterkirche Speinshart, die Hochzeitsfeier fand zu Hause statt. Aus der Ehe gingen zwei Töchter hervor, in der Zwischenzeit erfreut sich das Paar an vier Enkeln und einem Urenkel.

Neben dem Beruf bewirtschafteten Edith und Michael Löckler viele Jahre das elterliche Anwesen in Naslitz. 1980 fingen sie an, in der Siedlung in Thurndorf ein Zweifamilienhaus zu bauen, und 1986 zog die ganze Familie dorthin um.

Der 80-jährige Michael Löckler ist ein Naturmensch. Er ist gerne in der Natur, kennt sich bei Brieftauben bestens aus und bewirtschaftet zusammen mit Tochter Erika, Schwiegersohn Josef sowie den Enkeln Martin und Andreas heute noch zwei Fischweiher. Von der Familie der Tochter, die mit im Haus wohnt, wird das Jubelpaar auch liebevoll umsorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Thurndorf (441)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.