Bei Niederlage gegen Katzdorf im Abstiegssumpf
SpVgg SV II in Zugzwang

Weiden. (otr) Im Bezirksliga-Aufsteigerduell hat die SpVgg SV Weiden II am Sonntag, 29. März, um 15 Uhr den SC Katzdorf im Sparda-Bank-Stadion zu Gast. Die Gäste haben drei Punkte mehr als die Weidener auf dem Konto, können also auch nicht gänzlich sorgenfrei in diese Begegnung gehen.

Die Katzdorfer werden in Weiden ganz sicher nicht mit "Hurrafußball" ins offene Messer rennen. Ein Unentschieden wäre ein Ergebnis, mit dem die Gäste sicher wesentlich besser leben könnten als die Heimelf. Die Weidener nämlich haben nach der 0:3-Niederlage im Nachholspiel in Schwarzhofen fraglos ernsthafte Probleme. Bei aller Freude über das gute Abschneiden der Bayernligamannschaft sollte man nämlich die Situation nicht vollständig aus den Augen lassen, dass man in wenigen Wochen vielleicht eine Regionalligamannschaft hat, deren Unterbau dann eventuell ein Kreisligateam sein wird. Den mit allem Einsatz angepeilten Bezirksligaaufstieg darf man auf keinen Fall leichtfertig verspielen.

Mit 29 Treffern verfügen die Weidener allerdings über einen relativ schwachen Angriff. Dass mit Maximilian Schreyer (9), Benny Scheidler (4) und Andre Klahn (3) drei Spieler mittlerweile den Verein verlassen haben, die zusammen 16 dieser 29 Tore erzielt haben, stimmt bedenklich. So gingen die Weidener zuletzt in Raigering und in Schwarzhofen jeweils leer aus. Katzdorf hat in der laufenden Runde auswärts zweimal gewonnen, dreimal unentschieden gespielt und fünf Begegnungen verloren.

Wenn die SpVgg SV II dieses Heimspiel nicht gewinnt, dann muss man sich ernsthaft mit dem Thema Abstieg auseinandersetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.