Bei Vorsatz zahlen

Die Satzung für die Abrechnung von Feuerwehreinsätzen passte der Gemeinderat den aktuellen Vorgaben des Feuerwehrverbandes an. Alle Einsätze, die zu den originären Aufgaben einer Feuerwehr zählen, Menschen- und Tierrettung eingeschlossen, werden nicht berechnet. Ausgenommen davon sind Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit oder eine missbräuchliche Alarmierung. Auf Anfrage erläuterte Bürgermeister Heinz Lorenz, dass die Abrechnungen nach den bearbeiteten Einsatzberichten durch die Leitstelle erfolgen. Eine generelle Aussage, wer zahlen muss oder nicht, könne nicht getroffen werden. (bkr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.