Bei Zoiglabend in Feierlaune

Angestoßen wurde oft: Die Besucher des Zoiglabends, zu dem die Freien Wähler zum sechsten Mal ins Taubnschusterhaus eingeladen hatten, ließen sich das süffige Bier gerne schmecken.
Bereits um 19.30 Uhr begehrten die ersten Gäste Einlass. Kurz darauf hieß es dann "O'zapft is" - der sechste Zoiglabend der Freien Wähler beim Taubnschuster war offiziell eröffnet.

Bei süffigem Bier, heißen Bauernseufzern mit Kraut, zünftiger Brotzeitplatte und weiteren Schmankerln kam schnell Feierlaune auf. Den Zoigl lieferte eine Brauerei aus Windischeschenbach, Wurst, Käse und Brot stammten von ortsansässigen Betrieben.

Richard Plössner und Paul Held kümmerten sich wieder um den Ausschank, Vorsitzender Thomas Riedl, Seniorenbeauftragte Elisabeth Gottsche sowie Daniel Schabbauer bedienten an den Tischen - und hatten den ganzen Abend reichlich zu tun. In den beiden gemütlichen Stuben des Taubnschusterhauses waren die Kachelöfen gut geheizt, und so war es weit nach Mitternacht, als sich die letzten Besucher auf den Heimweg machten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.