Beim Baumaustanzen wird das Oberkirwapaar ermittelt

Beim Baumaustanzen wird das Oberkirwapaar ermittelt (jud) Die Großschönbrunner feiern jedes Jahr am zweiten Oktoberwochenende Kirwa. Veranstalter sind Landjugend und Feuerwehr. Am Samstag, 10. Oktober, wird ab 14 Uhr der von den Moidln geschmückte Baum mit purer Muskelkraft auf dem Dorfplatz aufgestellt. Erstmals ist bereits am Samstag der Festgottesdienst, den Pfarrer Stephen Annan und die Kirwapaare um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes gestalten. Gegen 20 Uhr geht es in den beheizten Kirwastodl m
Die Großschönbrunner feiern jedes Jahr am zweiten Oktoberwochenende Kirwa. Veranstalter sind Landjugend und Feuerwehr. Am Samstag, 10. Oktober, wird ab 14 Uhr der von den Moidln geschmückte Baum mit purer Muskelkraft auf dem Dorfplatz aufgestellt. Erstmals ist bereits am Samstag der Festgottesdienst, den Pfarrer Stephen Annan und die Kirwapaare um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes gestalten. Gegen 20 Uhr geht es in den beheizten Kirwastodl mit Anbauzelt, wo die Ochsen fetzige Musik spielen. Selbstverständlich passen in dieser Nacht die Kirwapaare besonders wachsam auf ihren Baum auf. Den tanzen sie am Sonntag nach dem Einholen gegen 14.30 Uhr mit musikalischer Unterstützung durch die Hoglbouchan aus. Nachdem das Oberkirwapaar ermittelt ist, ziehen alle durch das Dorf zum Kirwastodl. Dort spielen bei Kaffee und Kuchen die Hoglbouchan zum Tanz auf. Der Montag beginnt um 11.30 Uhr mit einem Mittagessen vom Grill. Ab 13 Uhr treiben die Paare den Kirwabär durchs Dorf. Ab 19 Uhr tritt die Gruppe Grodaas auf. Gegen 22 Uhr werden der Baum und Preise verlost. An allen Festtagen gibt es die legendären Kirwaburger und weitere Grillspezialitäten. Bild: jud
Weitere Beiträge zu den Themen: Großschönbrunn (121)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.