Beim Faschingsball von Feuerwehr, Schützen und Kirwapaaren lassen Gäste und Gardistinnen das ...
Im Schützenheim steppt der Tanzbär

Zwei, die sich gesucht und gefunden haben. Bilder: sön (2)
(sön) Der Bär war los am Samstag im Schützenheim: Flower-Power-Girls, Piraten, Nonnen, Teufelchen, Cowboys und Pinguine tummelten sich neben Fröschen und anderen fantasievollen Masken beim Faschingsball von Feuerwehr, Schützengesellschaft und Kirwapaaren.

Take Two spielte dazu zünftig auf, vom Zwiefachen bis zum Hardrock. Da lockten Helene Fischers "Atemlos", aber auch die "Barbara, auf der Bruck trara" die Tanzwütigen aufs Parkett, und auch der Alte Holzmichel kam vorbei: Er lebt noch.

Dann ein Tusch: Präsident Jürgen Mühl von der Narrhalla Rot-Gelb Amberg kündigte Prinz Thomas I. und Ihre Lieblichkeit Beate I. mit Hofdamen und Ministern sowie die Garde an. Dann wirbelten die Beine der Gardistinnen über die knapp bemessene Tanzfläche und nicht nur die Augen der Mannsbilder wurden immer größer.

Ihren Beifall hatten sich die Mädels redlich verdient. Nach ihrem Showtanz "Burlesque" kamen sie um eine Zugabe nicht herum.

Dann spielten die beiden von Take Two weiter auf. Mancher vom wilden Tanz Erschöpfte wich da schon nach unten in die Gaststätte aus, um sich mit Schmankerln aus der Küche von Wirtin Andrea zu stärken und für einen weiteren Höhepunkt des Abends, die Maskenprämierung, gewappnet zu sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wolfsbach (227)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.