Beim Kameradschaftsabend ehrte die Vilshofener Feuerwehr verdiente und treue Mitglieder.
"Gotthard, du hast es verdient"

Im Auftrag und Namen des Vorstands überreichte Vorsitzender Georg Edenharter (rechts) an Altbürgermeister Gotthard Färber (links) die Ernennungsurkunde. Die Feuerwehr hat damit ein neues Ehrenmitglied.
Ein Mann stand dabei besonders im Mittelpunkt: Altbürgermeister Gotthard Färber.

(sön) "Kameradschaft ist, miteinander arbeiten, sich aufeinander verlassen und auch miteinander feiern zu können." Vorsitzender Georg Edenharter gab schon mal die Richtung vor. Es wurde gefeiert. Und zwar kräftig. Denn die Vilshofener Feuerwehr hat mit dem ehemaligen Riedener Gemeindeoberhaupt Gotthard Färber ein neues Ehrenmitglied.

Beim Ochsenwirt ließ Edenharter wissen, dass die Auszeichnung Färbers auf einem Beschluss des Vorstands beruhe. Färber habe in den 24 Jahren als Bürgermeister stets ein offenes Ohr für die Wehr gehabt. In diese Zeit seien der Bau des neuen Feuerwehrhauses und die Anschaffung eines neuen Autos (HLF 20) gefallen. "Wir haben mit Gotthard Färber zusammen, der seit 17 Jahren auch Mitglied unserer Wehr ist, große Projekte gestemmt", betonte Edemharter.

Gelungene Überraschung

Bei der Übergabe von Urkunde und Ehrenkrug sagte Georg Edenharter: "Gotthard, du hast es verdient, dass wir dich zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Vilshofen ernennen." Sichtlich gerührt bedankte sich Färber: "Die Überraschung ist euch gelungen, damit habe ich nicht gerechnet." Gerne habe er während seiner Amtszeit im Rathaus die Wehr im Auftrag der Gemeinde optimal unterstützt, betonte Färber und ergänzte: "Ich war und bin stolz auf euch."

Danach zeichnete der Vorsitzende mit Kommandant Rudi Beck und 2. Bürgermeister Josef Weinfurtner folgende Männer für ihre 30-jährige Mitgliedschaft aus: Stefan Bleyer, Martin Ehrnsperger, Peter Meier, Stefan Ehrnsperger, Arthur Flierl, Roland Schön, Michael Graf, Günter Schönberger, Albert Spies jun., Josef Götz und Anton Meier. Für 40 Jahre wurden Johann Graf, Franz Mehringer, Kurt Mittmann, Stefan Müllner und Alois Flierl geehrt.

Seit 50 Jahren sind Franz Piller, Josef Piller, Ernst Geck, Martin Edenharter, Peter Hottner, Erich Hammer, Michael Schötz, Bernhard Multerer und Adolf Schuster dabei. Albert Spies und Adolf Meier bringen es sogar auf jeweils 60 Jahre. Noch länger ist Alois Bleyer sen. ein Feuerwehrmann. Er trat vor 70 Jahren den Vilshofenern bei.

Spende von der Gemeinde

Er sehe die Aktiven "immer einsatzbereit für den Dienst am Nächsten", betonte Weinfurtner. Die Wehr sei unverzichtbar, sagte er und überreichte im Namen der Gemeinde ein Spendenkuvert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vilshofen (555)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.