Beim Reitturnier am Fuchsenhof gute Ergebnisse verbucht
Pferdefreunde fest im Sattel

Über 400 Starter stellten am Fuchsenhof ihr reiterliches Können bei Dressur- und Springdisziplinen unter Beweis. Bild: agr
Ein spannender Wettkampf liegt hinter den über 400 Starten, die beim Herbstturnier der Pferdefreunde Fuchsenhof in Seebarn aufgesattelt hatten. Auch mehrere Reiter des Veranstalters galoppierten mit respektablen Ergebnissen nach Hause.

Dressur- und Springreiter aus Bayern und Tschechien stellten unter den strengen Augen der Richter Heiner Geigl, Hans J. Mayer und Hannes Altmann ihre Fähigkeiten hoch zu Ross unter Beweis. Zu überzeugen wussten auch Mitglieder der ausrichteten Pferdefreunde Fuchsenhof. So startete die 15-jährige Kaderreiterin Celina Vetter als einzige Reiterin sowohl in der M-Dressur als auch beim M-Springen. Auf ihrem Pferd "La Wunder" holte sie sich den Sieg bei der Dressur und schaffte es beim Springen mit "Coradima" auf den fünften Platz. Ein weiterer Sieg sprang für sie auf "Lamborghini" beim A-Stilspringen heraus.

Birgit Vetter ging mit ihrem Pferd "Quickstep" als Siegerin in der L-Dressur heraus. Marketa Kasikova holte sich auf "Perlwentica" die silberne Schleife in der M-Dressur, und Verena Pösl auf "Cheyenne" überraschte mit einem Sieg beim Springreiten. Als jüngste Reiterin des Feldes ging die sechsjährige Linda Vetter an den Start. Mit Pony "Camira" schaffte sie mit einer Wertnote von 8,2 den Sieg beim Reiterwettbewerb.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.