Beim Sammelergebnis zugelegt

Der neue Vorstand freut sich über neue Mitglieder. Bürgermeister Johann Schott gratulierte zur Wahl. Im Bild (hinten von links) Bettina Thanner, Konrad Thanner, Edmund Schleicher, Josef Thanner und Thomas Luber, (sitzend von links) Erich Zerbian, Johann Schrott und Josef Graf. Bild: nib

Wenn es um die Sammlung für die Pflege der Kriegsgräber geht, kann man auf die Soldatenkameradschaft Dürnsricht-Wolfring zählen: Das ohnehin gute Ergebnis wurde nochmals gesteigert.

Fensterbach-Dürnsricht. (nib) Auf 2242 Euro haben es die Mitglieder gebracht, teilte Vorsitzender Josef Graf bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Dobler in Dürnsricht mit. Erfreulich, so Graf, ist der Zugang von drei neuen Mitgliedern. Er hieß Bettina Thanner, Hermann Schrott und Karl Mulzer willkommen. Der Verein zählt 66 Mitglieder. Bei verschiedenen Gelegenheiten pflegte der Verein die Verbindung mit der Patenkompanie 3./104 aus Pfreimd. Bei der Kriegsgräberfürsorge engagierte sich die Kameradschaft sowohl beim Sammeln als auch bei einem Arbeitseinsatz in Frankreich. Josef Graf und Willi Schmidt fuhren gemeinsam mit Soldaten der Patenkompanie und Mitgliedern der KRK Högling nach Metz zur Pflege der Kriegsgräber. Bürgermeister Johann Schrott bedankte sich für die verschiedenen Aufgaben, welche die Kameradschaft übernimmt. Heuer wird 30 Jahre Patenschaft zwischen der Gemeinde Fensterbach und der 3./104 Pfreimd gefeiert. Das müsse entsprechend vorbereitet werden.

Eine Diskussion gab es über die kräftige Erhöhung der Gebühren für die Verlängerung der Sprengstofferlaubnis der Kanoniere. "Wir machen das ja nicht zum Vergnügen, sondern schießen zu offiziellen Anlässen und pflegen damit eine lange Tradition", so der Tenor. Die Kameradschaft will sich an den Landkreis wenden. Es gebe Beispiele, so die Aussage, wo auf diese Gebühren verzichtet wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.