Beim Schnupperwochenende Fockenfeld kennenlernen
Abitur für Spätberufene

Zu einem dreitägigen Schnupperwochenende mit geistlicher Einkehr für Jugendliche lädt die Spätberufenenschule Fockenfeld ab Freitag, 27. Februar (Beginn 17.30 Uhr) bis Sonntag 1. März (Ende 13 Uhr)ein.

Zielgruppe sind alle jungen Männer zwischen 15 und 30 Jahren. Mitzubringen ist etwas zum Schreiben, Sportsachen, gute Laune und vielleicht noch die Zeugnisse. Außer der Anreise entstehen den Interessierten keine Kosten.

Vorbereitung auf Uni

Die Besucher dürfen hineinschnuppern in das Leben der Schüler und in den Schulunterricht. Nähere Infos und Anmeldung in Fockenfeld unter Telefon 0 96 32 / 50 20, oder unter gymnasium@fockenfeld.de. Weitere Infos unter www.fockenfeld.de. Viele der heutigen Schüler haben ihre ersten Erfahrungen ebenfalls bei einem Schnupperwochenende gemacht. An der Spätberufenenschule können junge Männer das Abitur machen und sich auf ein Universitätsstudium vorbereiten. Die anschließende Berufswahl ist frei. Voraussetzungen für den Eintritt sind der Qualifizierende Hauptschulabschluss, oder die 9. Klasse Realschule, die 10. Klasse Gymnasium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Optimales Lernumfeld

Die Abiturreife erreicht der Schüler, je nach Voraussetzung, in vier, drei oder zwei Jahren. Das Schnupperwochenende bietet gute Voraussetzungen die Spätberufenenschule kennenzulernen. Anschließend kann jeder Absolvent studieren, was er will.

Geboten werden ein optimales Lernumfeld, Einzelzimmer (alle mit Dusche, WC und Internet), viele Freizeitmöglichkeiten, Leben in christlicher Gemeinschaft und Förderung von geistlichen Berufen in aller Freiheit. Die Interessenten kommen ins Gespräch mit dem Schulleiter, den Seminarleitern, den Lehrern und den aktuellen Schülern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fockenfeld (376)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.