Beim Training gut in Form
Sportschießen

Schwarzenfeld - Frotzersricht. (ksi) Die Mitglieder der Schützengilde "Kleeblatt" Frotzersricht erzielten beim vergangenen Trainingsabend gute Ergebnisse. Jungschütze Andreas Geiger schoss mit dem Luftgewehr 325 Ringe. Mit dem Luftgewehr war Werner Irlbeck in der Schützenklasse mit 368 Ringen vor Hans Eichler mit 364 Ringen erfolgreichster Schütze. Helga Müller folgte mit 349 Ringen auf Platz drei. Mit der Luftpistole gewann Stefan Burger mit 346 Ringen in der Schützenklasse vor Johann Dirrigl mit 345 Ringen. Mit nur einem Ring weniger belegte Hans Schieder Platz drei. Mit dem Luftgewehr (aufgelegt) setzte sich Josef Beer mit 297 Ringen durch. Hans Forster erreichte 291 Ringe und Konrad Irlbeck 279. Die Disziplin Luftpistole (aufgelegt) gewann Edi Biersack mit 289 Ringen vor Alfred Lorenz (285 Ringe) und Robert Weigert (278).

Juniorenfußball Verstärkung gesucht

Schwarzenfeld. Der 1. FC Schwarzenfeld sucht für seine Jugendmannschaften Verstärkungen. Die C-Junioren (Jahrgang 2000/ 2001) trainieren am Dienstag und Donnerstag um 17 Uhr, die D-Junioren (Jahrgang 2002/2003) ebenfalls am Dienstag und Donnerstag um 17 Uhr, die E-Junioren (Jahrgang 2004/2005) am Montag und Mittwoch um 16 Uhr, die F-Junioren (Jahrgang 2006/2007) am Mittwoch um 16 Uhr und die G-Junioren (Jahrgang 2008/2009) am Mittwoch um 15.30 Uhr. Bei Fragen stehen die Trainer zur Verfügung. E-Mail-Adressen oder Telefonnummern sind auf der Homepage des 1. FC zu finden.

AH-Fußball

SV Schwarzhofen - SpVgg Neukirchen Balbini 6:2 (3:1)

Die Gastgeber führten nach einem Doppelschlag von Markus Duscher bereits nach neun Spielminuten mit 2:0. In der 21. Minute verkürzte der Gast nach einer Nachlässigkeit in der Hintermannschaft des SV auf 2:1. Nach 33 Minuten gewann Alfred Richthammer einen Zweikampf im Mittelfeld und bediente Stürmer Heiko Pongratz. Dieser netzte zum 3:1-Pausenstand ein. Kurz nach der Halbzeit fiel die Entscheidung, als Martin Graf aus kurzer Distanz für das 4:1 für Schwarzhofen sorgte. Nach einem weiteren Doppelschlag in der 68. und 69. Minute durch Richthammer und Duscher stand es 6:1. Kurz vor dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Jürgen Fleischmann unterlief den Gastgebern noch ein Eigentor zum Endstand von 6:2. (iga)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.