Beispielgebende Nachwuchsarbeit in Kemnath - Franz Piehler nun Ehrenmitglied - langjährigen ...
Der ganze Stolz des Vereins: die Jugendfeuerwehr

Franz Piehler und Erwin Grill sind 40 Jahre, Johann Knorr, Willi Wiedenbauer und Markus Bierler 25 Jahre aktives Mitglied (von links). Bilder: hfz (2)
Kemnath am Buchberg. (seb) Völlig überraschend machte Landrat Richard Reisinger eine Stippvisite beim Kameradschaftsabend der Feuerwehr, um den 37 Mädchen und Jungen der Jungfeuerwehr seine Aufwartung zu machen.

Reisinger lobte die hervorragende Nachwuchsarbeit, lud die Jungfeuerwehr zu einem Besuch ins Landratsamt ein und versprach auch noch einen Zuschuss. Reindl erinnerte an die reibungslose Neubestellung der beiden Kemnather Kommandanten und an die Behebung des Problems der Löschwasserbereitstellung in Mertenberg. Den neuen ersten Kommandanten Thomas Hackenberg bezeichnete er als hartnäckigen und fairen Verhandlungspartner. Natürlich war Reindl auch angetan von der großen Bereitschaft der Kemnather Jugendlichen, bei der Feuerwehr Dienst zu tun. Er dankte dem unermüdlichen Betreuer Michael Hummel, der seine Leute auf die verschiedensten Tests und Leistungsprüfungen vorbereitete. Dafür erhielten die Jugendlichen aus den Händen des Bürgermeisters, des Kreisbrandrats Fredi Weiß und des Kreisbrandmeisters Martin Schmidt verschiedene Urkunden und Ehrenzeichen.

Neben den Rückschauen des ersten Vorsitzenden und des Kommandanten standen Ehrungen und feuerwehr-interne Beförderungen aktiver Mitglieder sowie die Auszeichnung langjähriger passiver Mitglieder im Mittelpunkt. Eine besondere Ehrung wurde dabei Franz Piehler aus Kemnath zuteil. Weil Franz Piehler aus Kemnath 40 Jahre aktiven Dienst leistete, davon 30 Jahre als Maschinist und obendrein auch noch 28 Jahre Kassenwart war, wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft angetragen.

Ausgezeichnet wurden außerdem Erwin Grill (40 Jahre), Johann Knorr (25 Jahre), Willi Wiedenbauer (25 Jahre) und Markus Bierler (25 Jahre). Urkunden gab es auch für die langjährigen Mitglieder Franz Piehler (40 Jahre), Erwin Grill (40 Jahre), Alfons Götz (60 Jahre), Johann Kumeth (50 Jahre) und Ludwig Schatz (60 Jahre). Mit einem besonderen Jahresrückblick wartete die Feuerwehrjugend auf. Ein Video zeigte all die Aktivitäten während des Jahres.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.