Beiträge für die Straße

Der Plan für den rund 250 Meter langen Ausbauabschnitt "Am Bühl". An den Kosten für die Straße müssen sich die Anwohner beteiligen.

Die Verlegung des neuen Kanals "Am Bühl" ist für die Anwohner umsonst. Dann wäre aber noch die Straße: Die Ausgaben für deren Ausbau müssen geteilt werden.

Der Beitrag in der NT-Ausgabe vom Mittwoch ("Keine Kosten für Anwohner") hatte in der Marktgemeinde für Irritationen gesorgt - auch vor dem Hintergrund künftiger Maßnahmen, etwa in der Turmstraße. Bürgermeister Klaus Meyer berichtet von mehreren Anrufen im Rathaus deswegen. Meyer stellt klar: Seine Aussage, wonach auf die dort wohnenden Bürger im Zusammenhang mit der Baumaßnahme keine Kosten zukommen, habe sich rein auf den zweiten Kanal bezogen. Der Ausbau der Straße nach dem Verlegen der Abwasserleitung wäre beitragspflichtig. (Info-Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.