Bekannt als Erbauer von Holzbackofen
Adolf Regler beerdigt

Trauernde verabschiedeten sich am Freitag von Adolf Regler. Bild: bey
Eine große Gemeinde verabschiedete sich am Freitagnachmittag beim Trauergottesdienst in der St. Michaelskirche von Adolf Regler. Der Oberwildenauer verstarb am 22. Februar im 74. Lebensjahr.

Regler gehörte im Jahr 1972 zu den Wiedergründern des SPD-Ortsvereins Oberwildenau und war ab diesem Zeitpunkt bis 1978 dessen Vorsitzender. In diesen Jahren und noch eine weitere Wahlperiode gehörte er dem Gemeinderat an. In bleibender und immer sichtbarer Erinnerung bleibt Regler als federführender Erbauer des Holzbackofens für den Oberpfalzverein Luhe-Wildenau am Naabtalhaus. Als Ofensetzer- und Fliesenlegermeister hat der Verstorbene aber nicht nur diesen Backofen im Ort Oberwildenau errichtet, sondern ein gleiches Bauwerk bei einer örtlichen Bäckerei. Darüber hinaus hat Regler eine Vielzahl von Backöfen in der näheren Umgebung gebaut.

Mit seinem von ihm perfekt beherrschten Handwerk wurde er so berühmt, dass er sogar in der Nähe von St. Petersburg in einem Ferienressort mehrere Backöfen baute und dafür oftmals eine längere Abwesenheit von Oberwildenau in Kauf nahm. Auch beim Umbau des Sportheimes des SC Luhe-Wildenau war Regler eine wichtige Stütze. Er verlegte dort ehrenamtlich die Fliesen. Seit 20. Juli 1972 war er mit Ehefrau Anna verheiratet. Die Urnenbeisetzung fand im engsten Familienkreis statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberwildenau (1112)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.