Benediktinermönch Otto Grillmeier ist noch mit aufgenommen

Das Werk wird von den beiden Kirchenverwaltungen Neualbenreuth/Ottengrün sowie örtlichen Vereinen hiesige Vereine gemeinsam finanziert. "Die 90 Seiten umfassende, reich bebilderte Schrift ist nicht nur ein Spiegel von Religion, Glaube und Klosterleben, sondern dringt auch ein in das Sozialgefüge von Familien-, Pfarr- und Dorfgemeinschaften rund um die beiden Weltkriege in unserer Heimat", umschreiben die beiden Verfasser, Heimatpriester Pfarrer Georg Frank und Meinhard Köstler aus Neualbenreuth die Hauptinhalte ihres Werkes. Erfreulich sei, so die beiden Autoren, dass auch der erst im Juli 2014 geweihte, aus Kondrau stammende Benediktinermönch Pater Otto Grillmeier - sein Vater stammt vom "Toffl-Hof" in Ottengrün - noch mit aufgenommen werden konnte. "Die wertvollen Erinnerungen noch lebender Zeitzeugen, alte unbekannte Fotos und anektodenhafte Begebenheiten zum Schmunzeln machen das Werk zu einer lesenswerten heimatgeschichtlichen Informationsquelle für Jung und Alt", schreibt Köstler.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.