Benz und Bulldog

Da der Opa keinen Abend die Tagesschau versäumt, vermeldeten die Enkel der Geburtstagsgesellschaft in Nachrichtenform die wichtigsten Stationen und auch Heiteres aus dem Leben von Hans Schecklmann. So berichteten sie, dass dieser 1930 als zweites von neun Kindern des Mühlenbesitzer-Ehepaares Anna und Johann Schecklmann in Unterbibrach das Licht der Welt erblickt hatte.

1947 habe der noch "nicht ganz volljährige Landwirt" eine Fahrt "mit der Pferdekutsche in die Großstadt Bayreuth" unternommen, um das elektrische Licht auch nach Unterbibrach zu bringen. 1958 heiratete er seine Irmgard und bewirtschaftete in der Folge mit ihr den elterlichen Hof. Von 1959 bis 1967 wurden dem Ehepaar die Kinder Hubert, Christa, Maria und Irmgard geschenkt.

Im Zuge der Motorisierung der Landwirtschaft schaffte sich auch der "Mühl-Hans" einen 24er-Hanomag an: "Von da an ist das Odeln seine große Leidenschaft", berichteten die Enkel. Für 1989 vermeldete die Tagesschau den Kauf eines dunkelroten Mercedes Benz 190, der seinen stolzen Besitzer auch heute noch täglich von Unterbibrach nach Oberbibrach und zurück bringt.

1995 übergab Schecklmann den Hof an Sohn Hubert. Anfang April 2015 schließlich wurde die erste Urenkelin des Landwirts im Ruhestand geboren: "Der Uropa ist mächtig stolz, bedauert aber, dass er in Kastl keine Gülle ausbringen muss - ansonsten könnte er öfter mal bei seinem Enkel und der kleinen Elisa vorbeischauen." (wmi)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.