Beratung über Dorfbrunnen

Seit 2009 gibt es in Lintach den Dorf- und Kulturverein. Er war zu 1000-Jahr-Feier des Ortes gegründet worden. Bei der Hauptversammlung vertraten Pfarrer Robert Kratzer und 2. Bürgermeister Franz Weiß die Meinung, dass der Verein aus dem Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken ist. In seinem Rückblick listete Vorsitzender Hans Schwarz die Unternehmungen 2014 auf. Für das laufende Jahr gab er diese Termine bekannt: Samstag, 30. Mai, 13 Uhr, Wanderung nach Aschach zur Künstlerwerkstatt Uber/Diem, wo auch über die Umgestaltung des Lintacher Dorfbrunnens beraten werden soll.

Zudem auf dem Plan: Donnerstag, 14. Mai (Christi Himmelfahrt), Wanderung zum Backofenfest nach Freudenberg; Sonntag, 7. Juni, Hollerfest am Dorfplatz; Samstag, 27. Juni, Ausflug nach Kallmünz mit Führung auf der Burg; Sonntag, 16. August, Dorffest mit allen Lintacher Vereinen und Gruppierungen; Montag, 19. Oktober, Kirwatanz; Samstag, 28. November, Mitarbeit beim Weihnachtsmarkt; gemeinsame Adventsfeier mit dem Heimat- und Kulturverein Freudenberg am Samstag, 5. Dezember.

Der Stammtisch ist an jedem ersten Sonntag im Monat um 19.30 Uhr im Gasthof Rehaber. Zum Schluss gab Schwarz einige Hinweise: Der Verein hat eine gebrauchte Kuchentheke erworben, die bei der Lintacher Kirwa zum ersten Mal zum Einsatz kommt. Eine dauerhafte Beschriftung der Haustafeln sei möglich (Infos dazu bei Hans Schwarz).
Weitere Beiträge zu den Themen: Lintach (579)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.