Bergmannsparade zum Jubiläum

63 Delegierte aus ganz Bayern hatten sich zur von Arno Jäger geleiteten Landesversammlung eingefunden.

Wenn der Markt Schwarzenfeld sein 100-jähriges Bestehen feiert, sind die Bergknappen in ihren schmucken Uniformen dabei. Im Juli ist große Bergmannsparade. Die teilnehmenden Vereine kommen aus ganz Bayern.

Schmidgaden-Inzendorf. (ohr) Die Kaolinkapelle Schnaittenbach stimmte auf die Vollversammlung der Bayerischen Bergmanns-, Knappen- und Hüttenmännischer Vereine im Gasthaus Birner ein. Ihr Repräsentant Arno Jäger hieß die 63 Delegierten willkommen.

Tradition pflegen

Die Pflege der Bergmannstradition nimmt bei den Knappenvereinen einen hohen Stellenwert ein. Zahlreiche Vereine und Kapellen des Landesverbandes beteiligten sich an der Bergmännischen Wallfahrt in Altötting. Mit der Teilnahme an den Feierlichkeiten zur 1000-Jahr-Feier des Marktes Schwarzenfeld soll der Öffentlichkeit die Pflege bergmännischer Tradition gezeigt werden.

Auf der Bundesvorstandssitzung im April 2014 in Marienberg/Sachsen wurde die Beendigung des Steinkohlebergbaues 2018 thematisiert. Des Weiteren wird mit der Wirtschaftsvereinigung und der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie über die finanzielle Förderung nach 2018 verhandelt. Der Deutsche Bergmannstag fand im September in Marienberg statt. Die Bergparade mit rund 2 500 Kameraden aus Deutschland, Niederlande, Österreich, Polen und der Tschechischen Republik hinterließ eindrucksvolle Bilder. In Vorstandschaftssitzungen besprachen die Teilnehmer Probleme des Landesverbandes und der Vereine.

Der Landesverbandsvorsitzende und Präsident Europäischer Bergmanns- und Hüttenvereine, Arno Jäger, freute sich, als ihm sein Stellvertreter Hans Wiedemann den Slowakischen Verdienstorden aushändigte. Als hohe Auszeichnung bekamen Armin Kraus, Harald Michel und Hans Zapf für ihr vorbildliches Engagement die Verdienstmedaille des Landesverbandes in Silber. Abschließend verwies Jäger auf den 16. Europäischen Bergmanns - und Hüttentag in Pribram/Tschechien (2016) sowie den 5. Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentag in Ehrenfriedersdorf (2017).

Halle statt Festzelt

Der Vorsitzende des Bergknappenvereins Stulln/Schwarzenfeld, Jürgen Ferschl, berichtete vom Stand der Vorbereitungen, die für das Bayerische Bergmannstreffen anlässlich der 1000-Jahr-Feier des Marktes Schwarzenfeld am 13./14. Juni zu bewerkstelligen sind. Anstelle eines Festzeltes diene die Sportparkhalle mit einem gewissen Komfort als Veranstaltungsort für die Feierlichkeiten. Am Samstag steht das gemütliche Miteinander im Vordergrund. Die seniorenfreundliche Wegstrecke für die Bergparade am Sonntag umfasst eineinhalb Kilometer.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.