"Bergrennen" endet mit Unfall
Polizeibericht

Sulzbach-Rosenberg. (oy) Offensichtlich ziemlich rasant unterwegs war am Dienstag gegen 16.15 Uhr ein 20-jähriger Sulzbach-Rosenberger, als er mit seinem 3er BMW den Spittlberg hinauffuhr. Auf der als 30er-Zone ausgewiesenen Strecke holten ihn in der dortigen Rechtskurve die Gesetze der Fahrphysik ein.

Der Wagen kam zu weit nach links und verursachte einen Zusammenstoß mit einem bergabwärts fahrenden Nissan-Geländewagen, der von einem 59-jährigen Auerbacher gesteuert wurde. Von zu hoher Geschwindigkeit zeugte bei der Unfallaufnahme auch der Brems- bzw. Anhalteweg des jungen Fahrers, der bis vor den Haupteingang des Gymnasiums führte.

Beide Männer blieben bei der Kollision unverletzt. Während der Geländewagen nach einem Reifenwechsel fahrbereit war, verließ der BMW am Abschlepphaken die Piste. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3500 Euro.

Kotflügel und Tür beschädigt

Sulzbach-Rosenberg. (oy) Auf dem Parkplatz in der Bastei beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag zwischen 15.20 und 16.30 Uhr beim Rangieren einen geparkten grauen Ford Fiesta. An Tür und Kotflügel, jeweils hinten links, entstand ein Streifschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Der Verursacher meldete sich nicht. Hinweise zu seiner Identifizierung nimmt die Polizeiinspektion (09661/87 44-0) entgegen.

Zum Thema "Für Polizeipraxis gut gerüstet"

Sulzbach-Rosenberg. (cog) Gerhard Eck, Staatssekretär im bayerischen Innenministerium, hielt die Festansprache. "Sie haben die Prüfungen letztendlich mit Bravour gemeistert", gratulierte er den Polizeikommissaren. Zu diesem Erfolg hätten wesentlich die Dozenten beigetragen, indem sie für ideale Studienbedingungen sorgten. Jetzt seien die Absolventen ausgezeichnet für die polizeiliche Praxis gerüstet.

In Bayern leben, heiße sicher leben, betonte Eck, denn der Freistaat stehe zur inneren Sicherheit und zu seinen Polizeibeamten. Damit die Polizei zukunftsfähig bleibe, müsse gezielt in die moderne Technik investiert werden, denn professionelle Polizeiarbeit brauche eine professionelle Ausrüstung. Auch bei der Personalplanung habe man sich auf die kommenden Jahre eingestellt.

"Nun liegt es an Ihnen, das Gelernte in die Praxis umzusetzen und als Führungskraft mit gutem Beispiel voranzugehen", schloss der Staatssekretär und fügte hinzu: "Haben Sie Freude an Ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit und kehren Sie immer gesund von Ihren Einsätzen zurück!"

Kurz notiert Jobcenter bleibt geschlossen

Amberg-Sulzbach. Die Agenturen für Arbeit in Amberg und Sulzbach-Rosenberg bleiben ebenso wie das Jobcenter am Mittwoch, 13. Mai, geschlossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.