Berufe-Parcours

Beim Informationstag standen gewerbliche Berufe im Vordergrund. Die Gäste durften handwerkliche Fähigkeiten unter Beweis stellen. Bild: hfz

Was muss ein Rohrleitungsbauer können? Welche Fähigkeiten sollte ein Maurer oder ein Metallbauer mitbringen? Alles Fragen, auf die junge Leute am Dienstag bei Kassecker eine Antwort bekamen.

Schon zum dritten Male hatte das Bauunternehmen zu der Informationsveranstaltung eingeladen. Über 150 Schüler der Mittelschulen Waldsassen und Wiesau sowie von der Gesamtschule in Erbendorf waren gekommen. Mit dabei die zuständigen Lehrkräfte und Schulamtsdirektor Rudolf Kunz. Sie alle informierten sich eingehend über "... Vielfalt und Modernität gewerblicher Bauberufe", wie es in einer Pressemitteilung heißt. "Wir warten bei Kassecker nicht auf die Zukunft, sondern wir gehen ihr mit dieser Veranstaltung entgegen", so Kassecker-Geschäftsführer Bernd Fürbringer der Mitteilung zufolge in der Begrüßung. Ein Musterparcours führte die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten auch praktisch vor. "Im Rotationsverfahren durchliefen die Teilnehmer in Gruppen alle am Bauhof aufgebauten sechs Musterbaustellen bzw. Ausbildungs- und Informationsstationen, wobei der Schwerpunkt auf dem gewerblichen Berufsangebot des Bauunternehmens lag", teilt Kassecker mit. Während an einer Station die Theorie im Vordergrund stand, durften die Schüler bei anderen Stationen auch selbst aktiv werden.

Am Nachmittag kamen Schüler von der Realschule im Stiftland in Waldsassen. Sie überzeugten sich in ihrer Freizeit vom Kassecker-Angebot.

Industrieverband mit Stand

Vertreten mit einem Informationsstand war wiederum der Bayerische Bauindustrieverband. Am Verpflegungsstand nahmen die jungen Leute letztendlich frisch gestärkt ein Kassecker-T-Shirt als Dank für ihre Teilnahme entgegen. Für Andrang sorgte das Bauunternehmen wie bereits im Vorjahr mit einem Preisausschreiben. Drei Gewinner, welche noch ermittelt werden, dürfen sich über ein nagelneues I-Pad freuen.

Gegen Fachkräftemangel

Geschäftsleitung und Organisatoren gefiel die positive Resonanz für eine gelungene Veranstaltung bei angenehmem Spätsommerwetter. "Um dem branchenübergreifenden Fachkräftemängel aktiv entgegenzuwirken, dürfte sich der Schülertag ... zur festen Größe in der Personalpolitik der Franz Kassecker GmbH weiter etablieren", heißt es abschließend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.