Berufliche Oberschule stellt sich vor
Tipps und Termine

Schwandorf. Der alljährliche "Tag der offenen Tür" findet am Samstag, 28. Februar, in der Beruflichen Oberschule (BO) statt. Von 13 bis 16 Uhr können Jugendliche, die an einem weiterführenden Schulbesuch interessiert sind, und Eltern sich über die Aufnahmevoraussetzungen, Ausbildungsrichtungen und Schulabschlüsse informieren. Außerdem besteht die Möglichkeit, das neue Schulgebäude zu besichtigen. Mit einem breiten Angebot an Vorträgen, Vorführungen und Versuchen werden Schülerschaft und Lehrer-Kollegium einen Einblick in den praxisorientierten, schulischen Alltag der BO Schwandorf bieten.

Desweiteren können sich interessierte Besucher über die neue Ausbildungsrichtung "Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie" an der Fachoberschule informieren. In Vorträgen und persönlichen Gesprächen werden Lehrpläne, Stundentafeln und fachpraktische Ausbildung vorgestellt.

Die Anmeldung für das Schuljahr 2015/16 erfolgt vom 23. Februar bis zum 6. März, jeweils montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr in den Räumen der Beruflichen Oberschule Schwandorf (Glätzlstraße 29, viertes Stockwerk). Die Anmeldung kann online oder persönlich geschehen. Zunächst füllen die Bewerber den auf der Homepage (www.fos-bos-schwandorf.de) hinterlegten Meldebogen aus. Damit sowie mit den erforderlichen Originalunterlagen und Kopien sprechen die Bewerber dann persönlich an der Schule vor. Weitere Informationen sind auf der Homepage sowie unter Telefon 09431/43020 erhältlich.

Kurz notiert Mehrausgaben für Landkreis-Gebäude

Schwandorf. (tib) Für den Unterhalt seiner Liegenschaften musste der Landkreis im vergangenen Jahr etwas tiefer in die Tasche greifen als im Haushalt zunächst geplant. Grund dafür waren nicht vorhersehbare notwendige Reparaturen sowie Instandhaltungen. Im Bereich der Verwaltungsgebäude kam es zu Mehrausgaben von 57 000 Euro. Für die Schulen waren 107 000 Euro mehr fällig und für die Technik an Schulen 14 000 Euro. Diese Ausgaben können allerdings durch Einsparungen bei den Heizkosten gedeckt werden. Einstimmig genehmigte der Bauausschuss des Landkreises diese überplanmäßigen Ausgaben aus dem vergangenen Jahr.

Arbeitsmarkt Gleichbleibend bei 4,1 Prozent

Schwandorf. Im Bezirk der Agentur-Geschäftsstelle Schwandorf stieg die Arbeitslosigkeit von Januar auf Februar entgegen der um diese Jahreszeit regelmäßigen Entwicklung nicht an. Vielmehr ging sie geringfügig zurück, und zwar um rund 30 Personen oder 0,9 Prozent. Mitte Februar waren im Bereich der Geschäftsstelle Schwandorf rund 3020 Personen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Arbeitslosigkeit ebenfalls um knapp 30 Personen (0,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote blieb von Januar auf Februar unverändert bei 4,1 Prozent. Im Februar des vergangenen Jahres waren lag sie bei 4,2 Prozent. (Innenteil)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.