Berufstipps für junge Fußballer

Tipps und Anregungen zur Berufswahl gab es kürzlich für 18 junge Fußballer der Sportfreunde Kondrau. Bild: hfz

An einem Training der etwas anderen Art beteiligten sich kürzlich 18 Spieler der C-, B- und A-Junioren der Sportfreunde Kondrau. Auf dem Vereinsgelände konnten sie sich vor den regulären Übungseinheiten über zahlreiche Ausbildungsberufe informieren.

Die Aktion veranstalteten die Sportfreunde Kondrau im Rahmen der Ausbildungs-Offensive Bayern, einer Initiative der bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber. Ziel der Kampagne ist die Unterstützung der Jugendlichen bei der Berufswahl und die Sensibilisierung für die bayerische Metall- und Elektroindustrie als Arbeitgeber mit sicheren Ausbildungsplätzen und guter Bezahlung.

13 Fachbereiche

Geleitet wurde die Aktion von zwei engagierten Studenten, welche vor der eigentlichen Trainingseinheit in den neuen Räumlichkeiten des Sportheims über die Möglichkeiten und Chancen verschiedener Ausbildungsberufe berichteten. Die Palette der Berufe reicht vom Metallbauer bis zum IT-Fachmann. Möglich ist auch ein duales Studium. Mit Hilfe von Schautafeln konnten viele Berufe auch bildlich dargestellt werden. Hier wurde verdeutlicht, dass mehr als 60 Ausbildungsberufe aus 13 Fachbereichen zur Verfügung stehen. Dazu gab es zahlreiche Tipps und Anregungen. Unter anderem wurde am Beispiel der Allianz-Arena in München die Vielzahl an Ausbildungsberufen vorgestellt, welche beim Bau mitgewirkt haben.

In der anschließenden Übungseinheit wurden Fußball und Berufsorientierung im Rahmen unterschiedlicher Trainingsformen spielerisch miteinander verbunden. Am Ende zeigten sich die jungen Fußballer sehr angetan von der informativen und kurzweiligen Veranstaltung.

"Bei uns stehen nicht nur Mannschaftssport und Teamgeist im Vordergrund, wir versuchen unsere Jugendspieler auch außerhalb des Trainings- und Spielbetriebes bestmöglich zu unterstützen", informierte Jugendleiter Harald Kosalla.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kondrau (445)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.