Beschlüsse des Marktrats

Grünes Licht gab es für den Abbruch einer Schwimmhalle und zum Neubau einer Lagerhalle in Frühlingshöhe 1. Ebenso stimmte der Marktrat einstimmig den Verlängerungen der wasserrechtlichen Erlaubnisse für die Bewirtschaftung von Weihern in Schwand zu.

Einstimmig billigte der Marktrat das Jahresprogramm 2016 für den Antrag nach dem Städtebauförderungsgesetz an die Regierung der Oberpfalz. Vorgesehen sind die Fortführung der Maßnahmen "Außenanlagen Altes Schloss BA II", die Neugestaltung der Berg- und der Humboldt-Straße sowie der Umbau des Benefiziums als größte Einzelposten.

Mit der Firma D + H aus Falkenstein schloss der Markt einen Wartungsvertrag für Rauchabzüge, Brandschutztüren und Brandmelder in den gemeindlichen Gebäuden Landrichterschloss, Grundschule und Feuerwehrhaus ab. Das kostet pro Jahr 1480 Euro.

Den Auftrag zum Bau einer Pflasterrinne mit Bordstein im Bereich des Anwesens Basaltstraße 16 beim "Bergstüberl" bekam die Firma Punzmann aus Windischeschenbach für 6249 Euro.

Bürgermeisterin Tanja Schiffmann informierte über die Instandsetzung des Damms am Gemeindeweiher. Mit dem Ergebnis sind alle Fraktionen zufrieden.

Der neue Sandbelag auf den Friedhofswegen macht Schwierigkeiten. Möglicherweise passt das Material nicht. Die Bestellung sei nach den Vorgaben von Ingenieur Josef Schöberl erfolgt, erklärte die Bürgermeisterin. Die Decke sei nicht fest geworden. Georg Burkhard vermutet, dass die neue Sandschicht zu dick aufgetragen wurde. (bey)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.