Besitzer, Beschreibung und genaue Lage

"Die Idee ist schon alt", erinnert Josef Reindl an einen ersten Anlauf im Jahre 1979: Damals hatte bereits eine kleine Gruppe im Gerwig-Kreis begonnen, Flurdenkmäler in Kondrau, Netzstahl und Groppenheim zu dokumentieren. Die damals in einer Liste erfassten Denkmäler sind bei der Arbeit zum jetzt erscheinenden Werk überprüft und aktualisiert worden.

Das kompakte Nachschlagewerk könnte auch Begleiter bei interessanten Ausflugstouren rund um Waldsassen sein: Flächendeckend sind auf 230 Seiten alle 175 Kleindenkmäler erfasst. Das sind keineswegs nur die klassischen Feldkreuze: Enthalten sind etwa der Pavillon beim Abtschloss, Tafeln und Reliefplatten an Gebäuden oder Kapellen rund um Waldsassen . Die Rosenkranzstationen und die Waldsassener Marktrainsteine sind in eigenen Beiträgen aufgearbeitet. Der Inhalt ist beispielhaft gegliedert. Auf einer Übersichtskarte sind die einzelnen sehenswerten Punkte eingezeichnet; auf den folgenden Seiten dann pro Seite ein Kleindenkmal mit Informationen über Besitzer, einer Beschreibung und der Lage des Denkmals. Mit den GPS-Daten können die Besonderheiten der Kulturlandschaft sicher gefunden werden.

Herausgeber ist der Gerwig-Kreis, hergestellt wird das Buch bei der Waldsassener Druckerei Wittmann als Hardcover-Ausgabe. Sie wird 24,90 Euro kosten. Das Buch wird erstmals bei der Präsentation am Samstag, 7. November in der Aula des Klosters erhältlich sein. (pz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.