Besprechung am Pfingstmontag
Relegation

Tirschenreuth. (gb) Bezirksspielleiter Gerald Schwan hat den Termin für die Relegationsbesprechung Bezirksliga/Kreisliga bekanntgegeben. Die betroffenen Vereine treffen sich am Pfingstmontag, 26. Mai, um 19 Uhr in der Raststätte Frankenfarm, Bernecker Straße 40, 95502 Himmelkron.

Landesliga Mitte SV Etzenricht in Waldkirchen

Etzenricht. Vor wenigen Wochen sah es noch so aus, als würde der letzte Spieltag ein "Endspiel" um das Fernbleiben von einem Relegationsplatz mit sich bringen. Inzwischen sind vor der letzten Partie am Samstag, 23. Mai, Anstoß 14 Uhr, sowohl Gastgeber TSV Waldkirchen (12./44 Punkte) als auch der SV Etzenricht (13./41) gesichert. Es geht also nur noch um Kosmetik und um die Endplatzierung in der Tabelle.

"Wir sind happy über den erreichten Klassenerhalt. Die zuletzt eingesetzten Spieler haben mein Vertrauen. Ich denke, dass die Tagesform entscheiden wird", prognostizierte SV-Trainer Michael Rösch und kündigte damit an, dass die Besetzung sich maximal auf einer Position verändern könne. Innenverteidiger Tobias Plössner, der sich zuletzt beim Warmmachen verletzte, könnte wieder in seine angestammte Position rücken. Verneint hat der Coach die Rückkehr von Klaus Herrmann (Rückenprobleme).

Die Gastgeber aus dem "Drei-Länder-Eck" wollen sicher die Hinspielniederlage wettmachen. Die hektische Nachholpartie Ende November endete 3:1 für den SVE. Der TSV handelte sich nach einer 1:0-Führung Gelb-Rot in Serie ein und beendete die Partie mit drei Mann weniger. Im Blick muss die SVE-Hintermannschaft Waldkirchens Sturmführer Martin Krieg haben. Mit 23 Treffern ist der 25-Jährige Zweiter der Torschützenliste. Nach dem Match und dem 430 Kilometer umfassenden Ausflug folgt am Samstagabend die Saisonabschlussfeier auf dem Sportgelände, an dem auch die Nachwuchsteams des SVE teilnehmen.

SV Hutthurm

Der SV Hutthurm, Landesliga-Aufsteiger und bestes Rückrunden-Team, verliert Mittelfeldspieler Benedikt Wagner an den Bezirksliga-Dritten 1. FC Passau. Der 30-Jährige, der zwei Jahre in Hutthurm war, vorher drei Jahre in Passau gespielt hat und davor zwei Spielzeiten dem SV Schalding-Heining angehört hatte, wird neuer Spielertrainer bei den Dreiflüssestädtern.

Bayernliga Nord

SV Alemannia Haibach

Der SV Alemannia Haibach hat zwei Spieler vom Bayernliga-Meister und Nachbarn SV Viktoria Aschaffenburg geholt. Abwehrspieler Max Ertler und Mittelfeldakteur Anwed Kellner spielen ab der nächsten Saison auf dem "Hohen Kreuz".

SV Erlenbach

Defensivakteur Fabian Galm verlässt den SV Erlenbach und schließt sich dem Bayernliga-Meister und Regionalliga-Aufsteiger SV Viktoria Aschaffenburg an. Der 25-Jährige, der in der Regionalliga schon beim FSV Frankfurt II und FC Ingolstadt 04 II gespielt hat, absolvierte in Erlenbach in drei Jahren 79 Bayernliga-Spiele erzielte dabei zwei Tore.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.