Bestes Wetter für Breitenstein-Gottesdienst

Zum ersten Mal in seiner achtjährigen Dienstzeit hier konnte Pfarrer Hans Zeltsperger die zahlreichen Gläubigen am Sonntagmorgen bei bestem Wetter auf dem Kapellplatz am Breitenstein begrüßen. Alle Jahre zuvor musste der Gottesdienst wegen schlechter Witterung oder Baumaßnahmen im Festzelt des Heimat- und Trachtenvereins D'Ossinger Königstein stattfinden. Vor der außen vollständig renovierten romanischen Doppelkapelle auf dem Breitenstein umrahmten Trachtenkinder, Vereinsfahne mit Abordnung, viele Trachtler und Gläubige den Frei-Altar. In seiner Festpredigt zum Hochfest Dreifaltigkeit verglich der Geistliche den christlichen Glauben mit einem Rad. "Die Liebe Gottes zu uns Menschen offenbart sich in der Gemeinschaft von Gott-Vater, Gott-Sohn und Gott-Heiliger Geist. Wie der dreifaltige Gott als Gemeinschaft in den drei Personen die Liebe ist, so ist auch der Mensch aus und zur Liebe mit Gott geschaffen. Die Radnabe ist die Gottesliebe, die Speichen die Menschen, der Mantel Jesus Christus und die treibende Kraft der Heilige Geist". Die musikalische Begleitung übernahm der katholische Kirchenchor unter Leitung von Richard Pesold. Bild: gut
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.