Besucher strömen zum Festareal

Die "Pressather Musikanten" unter Leitung von Martin Wolf sorgten am Samstag auf dem Marktplatz für ausgezeichnete Stimmung. Bilder: fz (2)

Die Luher feierten am Wochenende kräftig ihr Bürgerfest auf dem Marktplatz. Vereinskartellvorsitzender Wolfgang Eimer zog am Sonntagmittag ein Zwischenfazit.

Bayrisch-böhmisch eröffneten die "Pressather Musikanten" unter Leitung von Martin Wolf am Samstag um 19 Uhr das Bürgerfest auf dem Marktplatz. Dieser hatte sich da schon zur Hälfte gefüllt. Je später der Abend, desto mehr Besucher strömten zum Festareal.

Verführerische Gerüche

Der Duft von Fleisch, Bratwürsten und Makrelen vom Grill sowie das Aroma frischer Fladenkuchen aus dem Backofen breitete sich im Rund aus. Die 18 Pressather Musiker mit den Frontsängern Sonja Neukam und Andreas Kiener stiegen bald auf modernere Klänge mit Schlagern und Pop um. Den Besuchern gefiel es.

Auch in der Weinlaube war kaum mehr ein Platz frei. Als die Musiker um 23 Uhr ihre Instrumente einpackten, war noch lange nicht Schluss. Schließlich gab es ja auch noch die Bar im "Pranger Garten".

Der Sonntag begann mit dem Festgottesdienst. Die Musikbühne war zum Altar umfunktioniert. Die Blaskapelle Oberwildenau unter Leitung von Bernhard Meiler begleitete die Messe. Pfarrer Arnold Pürner zelebriete mit seinem Urlaubsvertreter Pater Thomas den Festgottesdienst. In seiner Predigt stellte der Geistliche das Lied der Toten Hosen "Warum werde ich nicht satt?" in den Mittelpunkt. Diese Frage treffe den Nerv der Zeit, "denn da, wo außen alles vorhanden ist, bleibt ein innerer Hunger", meinte der Geistliche.

Großer Andrang

Der Festgottesdienst ging nahtlos in den Frühschoppen mit der Oberwildenauer Blaskapelle über. Die Besucher ließen sich Weißwürste und Brezen schmecken. Hier zog Vereinskartellvorsitzender Eimer ein positives Zwischenfazit. "Die Luher haben ihr Bürgerfest nicht im Stich gelassen, das Engagement der Vereine ist hervorragend, und auch deren neue junge Führungsriegen arbeiten gut mit." Großer Andrang herrschte dann auch wieder am Sonntagabend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.