Bewusst innehalten

Bezirksleiterin Marlene Schnurbus stellte das Schwerpunktthema des kommenden Jahres vor. "Lebzeiten" heißt das Programm, das in der Bezirkskonferenz erarbeitet wurde.

In den hektischen Zeiten der Globalisierung sei es wichtig, bewusst innezuhalten. Dies könnte der Frauenbund mit Angeboten unterstützen. Wallfahrten, Pilgern, politische Gesprächsrunden beispielsweise zur Verkürzung der Arbeitszeit und Angebote zum Entspannen wären denkbar. Seminare mit Achtsamkeitsübungen, Märchenabende, Erzählcafé und Filmabende könnten entschleunigen.

Aber auch Bilderausstellungen, Lesungen oder auch nur der Wechsel einer Lokalität könnten Entspannung bringen. Marlene Schnurbus lenkte abschließend den Blick auf eine Sanduhr und verglich deren oberes Glas mit dem schnellen Lauf der Zeit und dem Leben der Menschen. Sie regte an, auch das untere Glas zu beobachten. "Hier füllt sich der Behälter, wie das Leben der Menschen mit Erfahrung und Erlebnissen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401135)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.