Bezirks-Einzelmeisterschaften der Altersklassen U10 und U12 in Mühlhausen
Vier Titel für TSV-Judoka

Die Judoka des TSV Detag Wernberg schnitten bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften der Altersgruppen U10 und U12 hervorragend ab. Die Bilanz lautet vier Mal Gold, drei Mal Silber und einmal Bronze. Das Bild zeigt die erfolgreichen TSV-Judoka mit den Betreuern Vicky und Lukas Lorenz. Bild: ard
Wernberg-Köblitz. (ard) Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen die Judoka des TSV Detag Wernberg bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften der Altersgruppen U10 und U12 in Mühlhausen kräftig ins Schwitzen. Sie lieferten aber im 122-köpfigen Teilnehmerfeld mit vier Mal Gold, drei Mal Silber und einmal Bronze erneut eine klasse Leistung ab. Darüber hinaus wurde Laura Ring mit dem Technikerpreis in der Altersklasse FU10 ausgezeichnet.

Laura Ring holte sich mit variablen Hüfttechniken nach vier vorzeitigen Siegen überlegen die Goldmedaille und den begehrten Technikerpreis in der Altersklasse FU10. Emily Lorenz (FU12) musste sich Milena Fertsch von der DJK Ensdorf nach Festhalter geschlagen geben. Ein Remis gegen Swetlana Seifert (TSV Neutraubling) und ein Sieg gegen die Weidenerin Sophie Hengl bedeuteten in der Endabrechnung den zweiten Platz.

Drei Oberpfalztitel errangen die TSV-Judoka in der Altersklasse MU10. Felix Ott und Florian Paulus wiederholten dabei ihren Erfolg vom Ranglistenturnier in Sulzbach-Rosenberg vor einem Monat mit einer makellosen Kampfbilanz von jeweils vier vorzeitigen Siegen. Die souveränen Auftritte beider Sportler wurden verdient mit Gold belohnt. Auch Lukas Fleischmann landete nach seinem Punktsieg über den Neutraublinger Leon Berentroth ganz oben auf dem Podest.

Eine Silbermedaille erkämpfte sich Lucas Kurz mit einem Sieg über Michael Depner (SV Mühlhausen). Im Finale scheiterte Kurz mit 3:4 Punkten knapp an Nicolas Hofmann vom TuS Kastl. Jakob Süß gewann seinen Auftaktkampf gegen Hannes Fleischmann (JKC Kümmersbruck) - trotz zweier Niederlagen im Anschluss reichte es zu Bronze.

Florian Lippert besiegte im vereinsinternen Duell Sydney Kummert und den Neumarkter Eduard Bulinger, kassierte dann aber zwei Niederlagen und rutschte wegen der schlechteren Unterbewertung noch auf den undankbaren vierten Platz ab. Kummert musste verletzungsbedingt passen und wurde Fünfter. Jannik Weber, einziger TSV-Starter in der Altersklasse MU12, unterlag im Finale lediglich Patrik Dechand vom ASV Neumarkt und holte sich die Silbermedaille.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.