Bezirksliga Nord

SC Katzdorf

trifft auf Sorghof

Katzdorf. (aho) Mit dem unerwarteten, aber auf jeden Fall verdienten Auswärtserfolg beim Aufstiegskollegen FC Amberg II ist der SC Katzdorf in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gleichzeitig konnte der Absturz in die Gefahrenzone vermieden werden. Am Sonntag um 15.15 Uhr wartet im Heimspiel gegen den SV Sorghof der nächste Club auf die Kolb-Truppe, der in den Abstiegskampf verstrickt ist.

Wie schwer es gegen Mannschaften aus dieser Tabellenregion ist, hat die Begegnung gegen Plößberg gezeigt. Der Gast werde auf keinen Fall unterschätzt, unterstreicht der Trainer. Vielmehr ist es das Ziel, von Beginn an wieder konzentriert aufzutreten und sich Torchancen zu erspielen. Fehlen wird Florian Mulzer, dem als Joker schon mehrere Treffer gelungen sind. Die Offensive der Katzdorfer ist aber gut besetzt, sodass andere Spieler in die Bresche springen müssen. Personell gibt es gegenüber der Vorwoche keine Änderungen. Ein Sieg im vorletzten Match der Hinrunde würde den guten Gesamteindruck des Aufsteigers unterstreichen.

Frauenfußball

Weite Fahrt nach

Aschaffenburg

Nabburg. (wbi) Für die Frauen des TV Nabburg steht am Samstag, 18. Oktober, die weiteste Reise in der Landesliga Nord auf dem Programm. Gegner ist FVgg Kickers Aschaffenburg sein. Der Aufsteiger aus dem Bezirk Unterfranken belegt aktuell den elften Tabellenplatz. Am letzten Wochenende verlor er unglücklich mit 4:5 gegen den FC Pegnitz.

Den Nabburgerinnen steht in diesem Spiel der gesamte Kader zur Verfügung. Abfahrt für folgende Spielerinnen ist um 10.45 Uhr beim Sportheim des TV: Theierl, Lisa Neubauer, Bauer, Mutzbauer, Friedrich, Scholz, Süß, Tenschert, Stahl, Alexandra Neubauer, Zitzmann, Hoffmann, Schramm, Schärtl und Zeiler.

Die zweite Mannschaft spielt Zuhause gegen die SpVgg Ebermannsdorf. Anstoß um 16 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.