Bezirksliga Nord

Klare Sache für Schwarzenfeld

1. FC Schwarzenfeld: Afghani, Zirngibl, Schmidt, Saffert, Böckl, Ziegler, Seebauer (46. Kruppa), Frey, Fischer, Filinger (85. Lache), Heinisch (70. Griebl)

SC Luhe-Wildenau: Kessler, Lehnert (46. Kick), Bednarik, Duschner, Ippisch, Dirscherl, Herrmann (55. Weiß), Winkelhöfer, Hara, Stefan Frischholz, Markus Frischholz (67. Fruth);

Tore: 1:0 (8.) Jaroslav Filinger, 2:0 (22.) Flörian Seebauer, 3:0 (62.) Bernd Heinisch, 4:0 (73.) Tobias Saffert - SR: Dendorfer (Sattelpeilnstein) - Zuschauer: 130

(aho) Von Beginn an traten die Platzherren konzentriert auf. Sie ließen sich vom Gegner nicht überraschen. Luhe-Wildenau wurde in die Defensive gedrängt, bei gelegentlichen Kontern frühzeitig attackiert und vom Tor ferngehalten. In die Karten spielte der Heimelf der frühe Führungstreffer durch Jarislav Filinger in der achten Minute. Dadurch ging das Konzept von Stier auf, schnell für Ruhe zu sorgen. Schwarzenfeld setzte nach und erhöhte in der 22. Minute durch Florian Seebauer auf 2:0. Weitere gute Chancen wurden ausgelassen, so dass sich die Gäste über den 0:2-Rückstand nicht beschweren konnten.

Im zweiten Durchgang bestimmte der 1. FC Schwarzenfeld das Geschehen. In seiner typischen Art baute Bernd Heinisch in der 62. Minute den Vorsprung auf 3:0 aus. Nun war der Widerstand des Tabellenletzten vollends gebrochen. Zahlreiche Möglichkeiten waren zu verzeichnen, doch lediglich Tobias Saffert war für die Gastgeber zum 4:0 erfolgreich.

Niederlage unnötig für Katzdorf

SC Katzdorf: Maximilian Roidl, Lehnerer, Reil, Mayer (79. Fabian Roidl), Wagner, Baringer (64. Patrick Galli), Florian Baumann, Bäuml, Bayerl, Florian Mulzer

SV Sorghof: Damiano, Erras (65. Florian Ertl), Johannes Regler, Weihermüller, Hagerer,Benedikt Ertl (58. Deinzer), Zilbauer, Meyer, Bruckner (46. Siegert), Götzl, Michael Regler

Tore: 0:1 (50.) Carsten Steiner, 0:2 (53.) Udo Hagerer, 0:3 (88.) Udo Hagerer - SR: Sebastian Seidl (VfB Rothenstadt) - Zuschauer: 200 - Besonderes Vorkommnis: (48.) Florian Baumann (Katzdorf) verschießt einen Handelfmeter

(aho) Von Beginn an war dem SC Katzdorf anzumerken, dass er gewinnen wollte. Der SV Sorghof lauerte auf Konter über seine pfeilschnellen Angreifer. Die Heimelf war das optisch überlegene Team mit drei Riesenchancen zur Führung, die vergeben wurden. Das torlose Remis zum Seitenwechsel schmeichelte dem Gast. Kurz nach dem Wiederanpfiff bekamen die Gastgeber einen Handelfmeter zugesprochen, den Florian Baumann nicht verwandeln konnte. Dafür gelang dem SV Sorghof fast im Gegenzug der Führungstreffer durch Carsten Steiner. Und nur drei Minuten später schloss Udo Hagerer einen Konter mit dem 0:2 ab. Hagerer erhöhte nach knapp einer Stunde auf 0:3.

Statistik

SV Grafenwöhr - Vilseck 1:2 (0:1) Tore: 0:1 (8.) Frederic Pröls, 0:2 (52.) Benedikt Herbrich, 1:2 (86.) Jan Kasseckert - SR: Claus Feldmeier (Geisling) - Zuschauer: 100

Kulmain - Freudenberg 3:4 (1:1) Tore: 0:1 (45.) Florian Neiß, 1:1 (45.+3/Eigentor) Daucher, 2:1 (47.) Christoph Dumler, 2:2 (65.) Florian Neiß, 2:3 (77.) Michael Schlegl, 2:4 (84.) Kilian Pongratz, 3:4 (89.) Andreas Popp - SR: Marco Fenzl (Burglengenfeld) - Zuschauer: 130 - Besonderes Vorkommnis: (45.+2) Dollhopf (Kulmain) verschießt Elfmeter
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.