Bezirksliga Nord

Bei Sieg

Tabellenführer

Schwarzhofen. (hür) Der SV Schwarzhofen gastiert am Samstag, 16 Uhr, beim SC Luhe-Wildenau und könnte bei einem dreifachen Punkteerfolg für eine Tag erneut die Tabellenspitze der Bezirksliga Nord übernehmen. "So ein Spiel kann schon mal zur Geduldsprobe werden. Je länger es 0:0 steht, umso schwerer wird es, dort erhobenen Hauptes den Platz zu verlassen", schätzt Trainer Adi Götz die Ausgangslage seiner Mannschaft richtig ein, zumal die Gastgeber schon einmal in dieser Saison bewiesen haben, dass sie einer gestandenen Bezirksligamannschaft das Leben machen können. Deshalb muss Schwarzhofen mit dem nötigen Respekt den Gastgebern gegenüberstehen. Der SV-Kader hat sich gegenüber der Vorwochen nicht geändert.

SpVgg optimistisch gegen Hahnbach

Pfreimd. (mbc) Die SpVgg Pfreimd hat am Samstag, 14 Uhr, den SV Hahnbach zu Gast. Der SV liegt mit 11 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Pfreimd wird die Gäste aber nicht nach dem Tabellenplatz einordnen. Hahnbach hat eine sehr spielstarke Mannschaft und ist konterstark. In der vorigen Saison gewann jeder sein Auswärtsspiel (Hahnbach in Pfreimd 3:1, Pfreimd in Hahnbach 1:0).

Die SpVgg bezog am vergangenen Wochenende eine recht unglückliche 1:2-Niederlage beim Tabellenzweiten SV Schwarzhofen. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, da die SpVgg sehr stark gespielt hat. Gegen Hahnbach muss Pfreimd die gleiche Leistung abrufen, dann ist ein weiteres vorrücken in der Tabelle möglich. Zu den vier Verletzten kommt noch Maximilian Schreyer, der beruflich verhindert ist. Der restliche Kader steht Spielertrainer Christian Most zur Verfügung.

Katzdorf will Minusserie beenden

Katzdorf . (aho) In der akut gefährdeten Tabellenregion ist der SC Katzdorf nach den letzten Niederlagen angekommen. Noch ist die Lage nicht besorgniserregend, doch sollte auch im Heimspiel gegen den SV Kulmain (Sonntag, 15.15 Uhr) nicht gewonnen werden, wird es kritisch. Seitens der Gastgeber wird alles getan, damit die Mannschaft ihre Minusserie beendet. Trainer Hans-Jürgen Plößl moniert Fehler in der Defensive und im Spielaufbau, außerdem fehle seinem Team das nötige Glück. Gegen den Tabellenvorletzten erwartet er eine kampfbetonte Begegnung, in der die Katzdorfer viel investieren wollen. Die Spieler seien jetzt in der Pflicht, sie wissen um den Ernst der Lage. Auch für den Gegner steht viel auf dem Spiel, deshalb ist keine einfache Partie zu erwarten.

Kreisklasse Mitte

Fischbach - Schorndorf So. 15.15

Wald - Michelsneuk. So. 15.15

Wackersd. - A.-/Neuenschw. So. 15.15

Erzhäuser - Rettenbach So. 15.15

Bruck - Obertrübenb. So. 15.15

Regental - Atzenzell So. 15.15

Pösing - Kleinwinklarn So. 15.15

1. SV Atzenzell 9 23:11 202. TV Wackersdorf 9 22:10 203. FC Wald 9 25:13 194. 1. SG Regental 9 16:8 175. SV Obertrübenbach 9 19:13 146. SSV Schorndorf 9 18:20 137. SV Alten-/Neuenschwand 9 11:11 128. FSV Pösing 9 19:16 129. SC Kleinwinklarn 9 14:20 1110. SC Michelsneukirchen 9 15:16 911. SV Fischbach 9 12:22 812. SV Erzhäuser 9 18:25 813. DJK Rettenbach 9 19:23 814. SpVgg Bruck 9 9:32 3
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.