Bezirksliga Nord

Statistik

SV Sorghof - SV Freudenberg 6:2 (4:1) Tore: 1:0 (2.) Andreas Meyer, 2:0 (12.) Udo Hagerer, 3:0 (29.) Benedikt Ertl, 3:1 (40.) Michael Schlegl, 4:1 (41.) Patrick Walzel, 5:1 (61.) Udo Hagerer, 6:1 (75.) Andreas Meyer, 6:2 (83.) Florian Neiß - SR:Martin Speckner (SV Runding) - Zuschauer:130

SpVgg Vohenstrauß -SV Grafenwöhr 2:1 (1:1)Tore: 1:0 (28.) Okan Özbay, 1:1 (44.) Markus Kraus, 2:1 (87.) Fabian Ertl - SR:Michael Bäumel - Zuschauer: 120 -Rot: (24.) David Dobmann (Grafenwöhr)

FV Vilseck -FC Amberg II 0:2 (0:0)Tore: 0:1 (87.) Ibrahim Devrilen, 0:2 (90.+ 2) Philipp Wagner - SR: Tizian Hundsdörfer (Weidenberg) - Zuschauer: 210 - Gelb-Rot: (65.) Tobias Stubenvoll (FV)

SVSW Kemnath -DJK Ensdorf 2:2 (0:1)Tore: 0:1 (2.) Stefan Trager, 0:2 (61.) Dominik Siebert, 1:2 (73.) Ufuk Aran, 2:2 (89./Elfmeter) Christian Ferstl - SR: Eduard Meier - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (68.) Michael Eichenseer (Ensdorf)

Kreisliga West

TSV Nittenau       1:3 (0:2)       FC OVI-Teunz
Tore: 0:1 (39.) Manuel Löffelmann, 0:2 (43.) Manuel Löffelmann. 1:2 (62.) Marco Frankerl, 1:3 (81.) Manuel Löffelmann - SR: Ludwig Held (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 100

(aho) Im Heimspiel gegen den FC OVI-Teunz hatten die Nittenauer mit 1:3 das Nachsehen. Die aktiveren und insgesamt spielerisch besseren Gäste gewannen verdient, weil sie sich mehr Chancen erarbeiteten und diese auch nutzten. Matchwinner war der dreifache Torschütze Manuel Löffelmann, der von der Nittenauer Defensive nicht in den Griff zu bekommen war. Kurz vor der Pause nutzte der FC-Stürmer seine Chancen zu zwei Toren zum 2:0-Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel kam der TSV Nittenau besser ins Spiel, verzeichnete mehrere gute Möglichkeiten und konnte durch Marco Frankerl verkürzen. Die Gäste zogen sich zurück, lauerten auf Konter und überließen dem Gegner das Geschehen. Wie aus heiterem Himmel kam der FC OVI-Teunz in der 81. Minute wiederum durch Manuel Löffelmann zum 3:1, womit der Widerstand der Heimelf dahin war.

Handball

HSG-Teams mit Heimsiegen

Nabburg. (eg) Es war ein gelungenes Wochenende für die Handballer der HSG Nabburg-Schwarzenfeld. Die Damen siegten in der Landesliga gegen den Favoriten HG Ingolstadt zuhause mit 30:27.

Und die Herren feierten in der Bezirksoberliga einen perfekten Saisoneinstand. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen die Bayernliga-Reserve des TV Erlangen-Bruck mit 30:22. Ausführliche Berichte folgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.