Bezirksliga Nord: Sorghof und Raigering trennen sich 0:0
Keiner trifft

Eine Nullnummer der besseren Sorte sahen knapp dreihundert Zuschauer beim Kreisderby der Bezirksliga Nord zwischen dem SV Sorghof und dem SV Raigering. Nach 90 spannenden Spielminuten stand die am Ende gerechte Punkteteilung fest, die jedoch keinem der beiden abstiegsbedrohten Teams so wirklich weiterhilft.

Ein gefährlicher Schuss von Tim Wrosch (2.), den der fehlerfrei agierende Heimkeeper Davide Damiano gerade noch entschärfen konnte, war das "Hallo-Wach"-Signal für die Hausherren, die einige Zeit brauchten, um in die Partie zu finden. Nachdem Damiano bei einem Hochkaräter von Michael erneut auf dem Posten war (13.), hatte Carsten Steiner auf der Gegenseite den Führungstreffer am Fuß, doch er verzog aus halblinker Position. Nicht besser machte es Udo Hagerer in ähnlicher Situation (25.). Die Ladehemmung der Hausherren konnte auch Benedikt Ertl nicht beenden, der zweimal in guter Schussposition abgeblockt wurde (26./30.). Beim Distanzschuss von Max Riss war Damiano rechtzeitig im bedrohten Eck (38.).

Auch im zweiten Spielabschnitt zeigten beide Teams hohe Kamp- und Laufbereitschaft. Die Gäste blieben vor allem durch Weitschüsse und Standards nicht ungefährlich. So auch nach einem Eckball, ehe Michael Regler die brenzlige Situation bereinigen konnte (60.).

Ein 25-Meter-Schuss von Florian Hiltl ging knapp über den Querbalken (72.). In der Schlussoffensive waren dann die Hausherren wieder am Drücker. Hier hatten Udo Hagerer und Benedikt Ertl gute Kopfballchancen (74./83.), die jedoch ihr Ziel nicht fanden und das von Andreas Appel gut gehütete Gästetor nicht gefährden konnten.

Damiano vereitelte mit gutem Stellungsspiel den Siegtreffer bei einem Schuss aus spitzen Winkel von Florian Hiltl (86.).
Weitere Beiträge zu den Themen: Sorghof (984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.