Bezirksmeisterschaften im Schwimmen der jungen Jahrgänge in Neumarkt
SV-Nachwuchs sammelt Medaillen

Weiden. (ali) Bei den Schwimm-Bezirksmeisterschaften der Jahrgänge 2003 bis 2006 in Neumarkt überzeugten auch die Jüngsten des SV Weiden.

Hervorragende Leistungen zeigte Nele Knutti. Besonders hervorzuheben ist ihre Leistung über 100 Meter Brust und 200 Meter Rücken. Nele konnte über die Brust-Distanz erstmals in beachtlichen 1:28,87 Minuten die 1:30 Marke knacken. Zudem konnte sie ihre Bestzeit über die 200 Meter Rücken (2:53,73) deutlich steigern. Gute Starts zeigte sie auch über 200 Meter Brust (3:13,70), 100 Meter Rücken (1:20,57) und 200 Meter Lagen (2:57,53).

Noah Brandl verpasste bei seinen vier Starts nur knapp den Sieg, freute sich aber über Platz zwei und gute Zeiten. 100 Meter Schmetterling bewältigte er in sehr guten 1:22,06 Minuten. Über die 200 Meter Rücken unterbot er in 2:57,29 Minuten die Drei-Minuten-Marke deutlich. Gute Rennen zeigte er auch über 100 Meter Rücken (1:23,48) und 200 Meter Lagen (2:58,80).

Leonie Moßner schlug über 100 Meter Freistil mit persönlicher Bestzeit von 1:17,19 Minuten an. Dies bedeutete gleichzeitig Platz drei im Jahrgang 2004. Dasselbe gelang ihr über die doppelte Distanz in ansehnlichen 2:54,08 Minuten.

Jakob Weinhart dominierte in seinem Jahrgang über die Bruststrecken. Zwei Mal schwamm er persönliche Bestleistung. Während er nach den 100 Meter Brust in guten 1:32,72 Minuten anschlug, verpasste er über die doppelte Strecke in einer Zeit von 3:20,15 Minuten nur knapp die 3:20-Marke. Den Sieg über die 200 Meter Rücken im Jahrgang 2004 gewann Linus Brandl. Dies gelang ihm in klasse 3:06,08 Minuten. Freuen konnte er sich auch über seine Zeit in 100 Meter Rücken (1:26,07). Zu den jüngsten Teilnehmern des SV Weiden gehörte Elias Drechsler (2005). Er konnte sich in 100 Meter Brust in einer Zeit von 01:47,45 Minuten die Goldmedaille erkämpfen. Über 200 Meter Brust verpasste er diese nur knapp, schlug aber dennoch in klasse 3:55,51 Minuten an.

Maxine Edl zeigte über 200 Meter Rücken (3:21,67) und 200 Meter Lagen (3:24,72) gute Rennen. Siegreich war zudem Jonas Gießübl über 200 Meter Brust in 3:50,36 Minuten. Die Silbermedaille ergatterte er über die halbe Distanz in 1:51,02 Minuten. Im Jahrgang 2005 konnte Leon Snajdr ein Ausrufezeichen setzen. Während er sich in 100 Meter Rücken in 1:36,98 Minuten nur knapp geschlagen geben musste, erschwamm er sich über 200 Meter Lagen in 3:37,76 Minuten den ersten Platz in seinem Jahrgang.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.