Bezirksoberliga U 13
Juniorenfußball

TSV Kareth-Lappersdorf - SpVgg SV Weiden 1:0 (1:0)

(lst) Beim Gastspiel beim TSV Kareth-Lappersdorf haben die U-13-Junioren der SpVgg SV Weiden um Trainer Manfred Lederer drei Punkte entführt und halten somit Anschluss an die Tabellenspitze.

Gegen einen gut organisierten Gegner, der bisher in fünf Partien nur einen einzigen Gegentreffer hinnehmen musste und dem auf der anderen Seite allerdings auch bislang noch kein Torerfolg gelungen war, entwickelte sich von Beginn an eine spannende Partie. Letztendlich siegten die Jungs von der SpVgg SV. Carsten Kellner traf in der 22. Minute zum 1:0.

Mädchenfußball

Landesliga B-Junioren

SV Altenstadt- JFG Mittlere Vils 2:1 (0:0)

Tore : 1:0 (62.) Corinna Meier, 1:1 (68.) Anna Wanninger, 2:1 (80.) Corinna Meier

Nach einer taktischen und kämpferisch überzeugenden Leistung bleiben die B-Juniorinnen des SVA weiter ungeschlagen und schieben sich auf den dritten Tabellenplatz vor. In der ersten Halbzeit agierten beide Mannschaften mit sehr guter Offensivqualität, sie scheiterten aber immer wieder an der jeweils gut stehenden Abwehr. So blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0.

Nach der Halbzeit brachte SVA-Coach Paul Lukas einen Joker, der das Spiel entscheiden sollte: Corinna Meier erzielte in der 62. Minute das 1:0. Sechs Minuten später kam die JFG durch ein Freistoßtor aus 20 Metern durch Anna Wanninger zum Ausgleich. In der letzten Minute (80.) führte Pia Lehner einen Freistoß aus dem Mittelfeld schnell aus und Corinna Meier vollendete zum viel umjubelten Siegtreffer.

Frauenfußball

BOL

SpVgg SV Weiden - SC Regensburg II 0:0

(lst) In der ersten Halbzeit zeigte nach beiderseits zögerlichem Beginn der Gast das gefälligere Spiel und hatte nach 21 Minuten die größte Chance. Ansonsten hielten sich gefährliche Torraumszenen in Grenzen, da die Abwehrreihen zumeist die Oberhand behielten. Im zweiten Durchgang kam die Heimmannschaft nach einer taktischen Umstellung besser ins Spiel, während die SC-Damen den Schwung etwas verloren.

Gefährliche Aktionen des SCR bereinigte meistens Weidens herausragende Abwehrchefin Isabella Leitner, was dennoch durchkam, war eine sichere Beute von Torfrau Simone Böhm. Nach einem gelungenen Konterangriff gelang Steffi Busl in der 75. Minute das 1:0, allerdings ließ der Schiedsrichter den Treffer wegen angeblichem Foulspiel nicht gelten. So blieb es letztlich beim gerechten Unentschieden.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.