BFV ehrt 24 bayerische Ehrenamtspreissieger - Stephan Meier vom FC Vorbach ausgezeichnet
Beileibe keine "Quotenfrauen"

Stephan Meier (Mitte) erhielt aus den Händen von BFV-Präsident Rainer Koch (rechts) und Ex-Nationalspieler Stefan Reuter eine Urkunde. Der Juniorenleiter des FC Vorbach ist Ehrenamtspreissieger im Fußballkreis Amberg/Weiden. Bild: hfz
München. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat in München Vereinsmitarbeiter aus ganz Bayern mit dem "BFV-Ehrenamtspreis 2015" ausgezeichnet. Bei der Galaveranstaltung im GOP Varieté-Theater würdigten BFV-Präsident Rainer Koch, Ehrengast Stefan Reuter und Verbands-Ehrenamtsreferent Dieter Habermann die herausragenden Leistungen der 24 bayerischen Kreissieger, stellvertretend für das Engagement aller ehrenamtlichen Vereinsfunktionäre und Helfer in den rund 4600 Fußballvereinen Bayerns. Zu den Geehrten zählte auch Stephan Meier. Der Juniorenleiter des FC Vorbach hat den Ehrenamtspreis im Fußballkreis Amberg/Weiden gewonnen.

"Ohne den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer geht es im Fußball nicht. Auch meine Laufbahn wäre niemals so erfolgreich verlaufen, wenn sich nicht meine Jugendtrainer beim TSV Dinkelsbühl 1860 unentgeltlich für mich eingesetzt hätten", erklärte Welt- und Europameister Reuter.

Eine besondere Ehrung erhielten Silvia Wagner (TSV Kirchehrenbach), Roswitha Gstettner (SV Sünching) und Heidi Olzmann (SpVgg Wiesenbach). Sie landeten bei der 20. BFV-Ehrenamtspreisverleihung auf den Plätzen eins bis drei und bekamen von Lotto Bayern Geldprämien für die Förderung des Ehrenamts in ihren Vereinen. "Alle 24 Kreissieger stehen für Tausende Freiwillige, die sich jede Woche für ihren Klub aufopfern und dafür sorgen, dass in ganz Bayern der Ball rollt", lobte BFV-Präsident Koch.

Alle 24 Kreissieger dürfen im Frühjahr 2016 an einem vom BFV und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) organisierten "Dankeschön-Wochenende" teilnehmen. Der DFB nimmt 15 der 24 Kreissieger außerdem in seinen "Club 100" auf. Den BFV-Sonderpreis erhielten Olaf Butterbrod, Initiator einer Flüchtlingsmannschaft beim ESV Neuaubing, und Holger Grebe, der seit über 30 Jahren den Fußball-Spielbetrieb der Behinderten-Werkstätten Bayerns organisiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.