Biathlon: Gesamtsiegerin im Deutschen Schülercup der Altersklasse U14
Selina Kastl landet Coup

Großer Erfolg für Selina Kastl: Die Nachwuchsbiathletin des SC Neubau gewann die Gesamtwertung im Deutschen Schülercup der Altersklasse U14. Bild: hfz
Ruhpolding. Traumhafte Bedingungen, mit Sonne pur und einer gut präparierten Rennloipe, fanden die Nachwuchsbiathleten am vergangenen Wochenende in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding vor. Hier fanden die finalen Wettkämpfe des Deutschen Schülercups 2015 statt. Für die Krönung der Bayern-Auswahl mit 54 Startern sorgte Selina Kastl, die Nachwuchsbiathletin des SC Neubau, mit dem Cup-Gesamtsieg, der zugleich mit dem Titel "Beste deutsche Nachwuchsbiathletin in der Altersklasse U14" versüßt wird.

Außer den deutschlandweit besten Nachwuchsbiathleten treffen sich beim großen Finale auch die Spezialspringer, nordischen Kombinierer und Speziallangläufer der Altersklassen U14 und U15. Am Freitag kämpften die Biathleten zusammen mit den Langläufern auf der 900 Meter langen Loipe im Techniksprint um die Platzierungen. Bei diesem Wettkampf sind Schnelligkeit, Lauftechnik und Geschicklichkeit gefragt. Selina Kastl belegte in der Klasse S14w auf der anspruchsvollen Strecke unter 31 Startern den sechsten Platz.

Am nächsten Wettkampftag war am Schießstand reger Betrieb. Unter der Regie von Wolfgang Rappl, Trainer des SC Neubau, schossen sich die Nachwuchsbiathleten konzentriert ein. Eine gute Schießleistung ist beim Massenstart besonders wichtig, da für jede nicht getroffene Scheibe eine zusätzliche Strafrunde gelaufen werden musste. Nachdem Selina Kastl am Vortag mit den tiefen Schneeverhältnissen bei warmen Temperaturen zu kämpfen hatte, lief es diesmal wesentlich besser. Mit nur einem Schießfehler (stehend) bei 15 Schuss (10 liegend/5 stehend) und einer sehr soliden Laufleistung erkämpfte sie sich die Bronzemedaille.

Bei einer feierlichen Zeremonie am Samstagabend in der Festhalle stand die Nachwuchsbiathletin Selina Kastl als souveräne Siegerin der Gesamt-Pokalwertung (164 von 180 zu erreichenden Punkten) auf dem Podest. Tobias Angerer überreichte ihr Urkunde, Pokal, Grünes Trikot und ein Geschenk (Swix Stöcke).

Der Höhepunkt des Finales war am Sonntag der Sieg in der Mixed-Staffel mit den Langläuferinnen Eva Grabinger (SCMK Hirschau), Johanna Ochsenreiter (SC Scheidegg) sowie den Biathletinnen Selina Kastl (SC Neubau) und Veronika Beck (WSV Grafenau).

Jetzt starten die jeweils besten fünf Nachwuchsbiathletinnen und -biathleten der Schülerklassen S14/15 beim Länder-Vergleichswettkampf, der am kommenden Wochenende wiederum in der Chiemgau-Arena stattfindet.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.