Big-Band-Sound

Was wäre ein HCA-Konzert ohne Orchester und Big-Band. Dafür zeichnet Stefanie Rösch verantwortlich, und das Orchester konnte sich wahrhaftig hören und sehen lassen. 40 Musiker kamen auf die Bühne.

Alles war dabei: vollzähliges Blech, komplette Streicher, Holzbläser, Gitarren und Klavier. Mit "In a Gentle Rain" durften zunächst die sehr guten Celli zeigen, was sie konnten, bis Klavier, Streicherblock und Bläser dazu kamen. Ein schönes Stück war das, in moderatem Tempo gespielt, das mit einem großen Sound einen ganz starken Eindruck machte.

Bei "An American Spiritual Festival" ging es quer durch mehr oder weniger bekannte Spirituals.

Bläser und Schlagzeug durften auspacken, was sie im Repertoire hatten. Die intensiven Streicherklänge und schönen Flötentöne waren einfach große Klasse. Den Schlusspunkt setzte die Big-Band. 16 Bläser mit Schlagzeug und Klavier waren es, die "Moondance" spielten. Saxophone, Posaunen, Trompeten, Hörner - sie alle brachten eine begeisternde Show auf die Bühne, und ließen das Konzert mit "Fields of Gold" in ruhigem Duktus wunderschön ausklingen. (fhe)
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.