Bigband-Sound in der Historischen Druckerei Seidl

Bigband-Sound in der Historischen Druckerei Seidl Bigband - wer denkt da nicht an große Namen wie Glenn Duke Ellington oder Count Basie? Die Bandmitglieder von Swing-a-Ling-Ding haben sich vor Jahren zusammengefunden, um die gemeinsame Leidenschaft für diese einzigartige Musikrichtung miteinander auszuleben und auch live spielen zu können. Am Samstag, 22. November, um 20 Uhr wird in der Historischen Druckerei Seidl in Sulzbach-Rosenberg spürbar, welche Energie und Lebensfreude in dieser Musik steckt. Die
Bigband - wer denkt da nicht an große Namen wie Glenn Duke Ellington oder Count Basie? Die Bandmitglieder von Swing-a-Ling-Ding haben sich vor Jahren zusammengefunden, um die gemeinsame Leidenschaft für diese einzigartige Musikrichtung miteinander auszuleben und auch live spielen zu können. Am Samstag, 22. November, um 20 Uhr wird in der Historischen Druckerei Seidl in Sulzbach-Rosenberg spürbar, welche Energie und Lebensfreude in dieser Musik steckt. Die Band hat sich voll und ganz dem Swing- und Bigband-Jazz verschrieben. Vor allem zählt hier nur eines: Es ist alles "live". Es kommt kein einziger Ton aus der Konserve. Eine Bläsergruppe mit vier Trompeten, vier Posaunen, sowie fünf Saxophonen sorgt für die nötige Power. In der Band spielen professionelle Musiker sowie auch Amateure. Wenn es deren Zeit erlaubt, sind auch oft Solisten erster Güte auf internationalem Terrain zu finden, wie beispielsweise Juri Smirnov oder Andrej Lobanov aus Novosibirsk. Karten für das Konzert gibt es bei der Buchhandlung Dorner in Sulzbach-Rosenberg. Bild: hfz/Kulturwerkstatt
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.