Biker stirbt im Straßengraben

Für einen 54-jährigen Oldtimer-Motorradfahrer aus Wernberg-Köblitz kam am Freitagabend jede Hilfe zu spät. Der Biker starb gegen 23.15 Uhr auf der Heimfahrt.

Vohenstrauß. (dob) Nach den Ermittlungen der Polizeiinspektion Vohenstrauß überholte auf der Kreisstraße NEW 32 auf Höhe der Straßenmeisterei, kurz nach der Einfahrt zum Sportzentrum, ein 39-Jähriger aus dem östlichen Landkreis mit seinem Opel vom Kreisverkehr Vohenstrauß-West kommend einen Weidener Pkw. Dabei übersah er das entgegenkommende BMW-Motorrad und krachte mit voller Wucht in das Bike.

Mit Schock ins Klinikum

Der zufällig vorbeikommende Kreisbrandmeister Markus Kindl aus Oberlind setzte den Notruf ab und kümmerte sich um den im Straßengraben liegenden Verunglückten. Trotz aller Bemühungen des sofort eintreffenden Notarztes Dr. Gunther Weig und der BRK-Rettungskräfte, die umgehend die Wiederbelebung einleiteten, erlag der Zweirad-Fahrer noch an der Unfallstelle den schweren Verletzungen. Der Opel-Fahrer und seine Ehefrau erlitten einen Schock und wurden vom Rettungsdienst versorgt und ins Klinikum Weiden gebracht.

Feuerwehrleute aus Vohenstrauß riegelten die Kreisstraße komplett ab und leiteten den Verkehr rund drei Stunden um, während sich Kollegen an der Unfallstelle um die Ausleuchtung kümmerten.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen dürfte angesichts der Tragik des Unfalls eher eine nebensächliche Rolle spielen und beläuft sich nach Polizeiangaben auf 20 000 Euro. Als Notfallseelsorger war der evangelische Stadtpfarrer und Feuerwehrmann Peter Peischl vor Ort.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.