Birgland geht ans Netz

Die Birglandhalle wird wieder zum Hexenkessel. An diesem Wochenende bestreiten die Volleyball-Herren die ersten Heimspiele der neuen Bezirksliga-Saison. Ihnen folgen die "langen Sieben", die bei den Gegnern schon optisch Eindruck machen dürften.

Für die Volleyballer des ASV Schwend geht es in der neuen Saison 2014/2015 zum ersten Mal um Punkte. Die Damen haben ihren Pflichtspiel-Auftakt mit den Pokalturnieren schon hinter sich.

Bei Endrunde im Bezirk

Die Damen I (Bezirksliga) qualifizierten sich am vergangenen Wochenende als Gruppensieger für die Bezirkspokal-Endrunde im April. Für die Damen II (Kreisliga) folgte nach dem Gruppensieg beim Kreispokal am Wochenende der Bezirkspokal in Vohenstrauß. Trotz einer guten Leistung schied das Team dort aus.

Morgen startet nun auch der Spielbetrieb in den Ligen. Die Heimpremiere bestreiten diesmal die Herren, die am Samstag die SG Weiden/Vohenstrauß II sowie den ATSV Kallmünz II zu Gast haben. Spielbeginn in Schwend ist um 15 Uhr.

Drei Rückkehrer

Bastian Barth, der ursprünglich mit der 3. Liga beim ASV Neumarkt liebäugelte, bleibt nun doch in Schwend. Nach mehrjähriger Volleyball-Pause kehren Marco Hajek, Andreas Eichinger und Martin Meier in die Halle zurück.

Ihren ersten und einzigen Heimtermin in der Jugendrunde U20 absolviert die A-Jugend am Sonntag um 10 Uhr in der Birglandhalle. Erklärtes Ziel ist es, nach den drei Spieltagen ganz oben in der Tabelle zu stehen. Rein körperlich gesehen, bekommen es die Gegner mit den "langen Sieben" der 2. und 3. Damenmannschaft zu tun. Die Spielerinnen gehören beinahe ausnahmslos zu den Größten der beiden Teams. Aus der "Lufthoheit" wollen sie am Sonntagvormittag gegen den TSV Eslarn und den SV Grafenwöhr Kapital schlagen.

Heimauftritte der Damen-Teams lassen noch auf sich warten. Die "Erste" gibt zwar noch im Oktober ihre Premiere in der Bezirksliga, aber in der eigenen Halle können sie die Fans erst im Dezember anfeuern. Gleiches gilt für die Damen II.

Neu steigt die 3. Damenmannschaft in den Spielbetrieb ein. Ausschließlich mit Jugendspielerinnen will sie sich in der Kreisklasse beweisen. Aus dieser Mannschaft hat Trainerin Ursula Melzer mit Lisa Kölbel schon eine Bayernauswahl-Spielerin hervorgebracht. Erster Spieltermin vor heimischem Publikum ist der 22. November.

Auch Freizeitteam am Start

Auch die Freizeitmannschaft hat sich wieder für den Spielbetrieb angemeldet. Sie trainiert inzwischen immer Dienstag um 18 Uhr in der Birglandhalle. Neue Spielerinnen und Spieler sind willkommen.

Aktuelle Informationen der Volleyballer unter www.facebook.com/ASVSchwend und auf der überarbeiteten Homepage www.volleyball-schwend.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwend (670)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.