Bis Juli alles fertig

Die Feuerwehr Engleshof setzt auf die Jugend. Umso mehr freute sich Vorsitzender Martin Klier, in der Jahreshauptversammlung vier Neuzugänge vorstellen zu können.

Per Handschlag hieß Klier Julian Forster (Hochdorf), Jonas Kick (Seibertshof), Philipp Schiesl (Hochdorf) und Michael Kummer (Enzenrieth) willkommen. Ein Höhepunkte war im vergangenen Jahr die Fahrzeugweihe. Dazu kamen die Kirchweih mit Festgottesdienst zum 40-jährigen Priesterjubiläum von Pfarrer Andreas Uschold und die 40-jährige Kapellenweihe, erinnerte der Vorsitzende im Vereinslokal Eckl in Matzlesberg. Im März rissen die Wehrmänner das alte Feuerwehrhaus ab, das ein Neubau ersetzt.

Der Vorsitzende nannte weitere 15 kirchliche und weltliche Termine. "Der alte Ford Taunus, der durch ein neues Fahrzeug ersetzt wurde, läuft in Berlin als Saftspritzenfahrzeug", erfuhren die Mitglieder. "Erfreut bin ich, dass das Sponsoring von Firmen und privaten Leuten gut angelaufen ist. Das ist auch ein Zeichen der Wertschätzung für die Wehr", sagte Klier.

Kommandant Simon Kick berichtete von drei Einsätzen: eine Verkehrsabsicherung, die Alarmierung zu einem Heizungskeller-Brand und die Bergung eines Rettungsfahrzeuges. Zudem beteiligten sich die Wehrmänner an der Funkübung. "Im kommenden Jahr werden Leistungsprüfungen abgehalten und UVV-Lehrgänge organisiert", kündigte Kick an. Bürgermeister Michael Bauer lobte die Wehr. Die Projekte, von der Anschaffung des Fahrzeugs bis hin zum Feuerwehrhausneubau, forderten Vorstand und Mitglieder. Andreas Albrecht von der Pirker Patenwehr lobte die beeindruckende Bilanz.

Pfarrer Alfons Forster fand es wichtig, dass der Zusammenhalt gut ist. Klier stellte das von Martin Götz überarbeitete Feuerwehrlogo vor. Konturen und Umrisse verbinden das alte Feuerwehrhaus mit dem neuen. Einweihung soll zur Kirchweih im Juli sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Engleshof (39)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.