Bis zu zwölf Flüchtlinge kommen neu

Die Wohnungen für weitere Asylbewerber sind bezugsfertig. Das teilte Bürgermeister Jürgen Kürzinger dem Marktgemeinderat mit. Nach der Sanierung des "Höllerer-Anwesens" stelle der neue Eigentümer, der Eschenbacher Bauunternehmer Stephan Prösl, den Wohnraum für diesen Zweck zur Verfügung.

Kürzinger rechnet mit einer kurzfristigen Belegung mit bis zu zwölf Flüchtlingen oder Asylsuchenden. Er kündigte an, die Neuankömmlinge im Namen der Gemeinde offiziell zu begrüßen, um Zeichen der Hilfsbereitschaft zu setzen.

Die Wasserrohrbrüche in der Marktgemeinde nehmen kein Ende. Der Bürgermeister informierte über schwere Rohrbrüche mit Überschwemmung von Kellern. "Das ist wieder ein Beweis für die dringende Sanierung des Rohrnetzes", erklärte er.

Für Mittwoch, 18. November, lud Kürzinger zur Bürgerversammlung ein. Zur gleichen Zeit gründet sich in Eschenbach für das Gebiet des Vierstädtedreiecks die Seniorengemeinschaft "Hand in Hand" - ein Pflichttermin für Seniorenbeauftragten Heribert Lassner und interessierte Senioren, so der Rathauschef. (do)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.