Blick hinter Fassaden werfen

Das Thammer-Anwesen am Winklarner Marktplatz öffnet zum "Tag des Denkmals" am kommenden Sonntag seine Türen. Führungen sind um 11 Uhr und um 14 Uhr. Bild: Köppl

Das Thammer-Anwesen am Marktplatz, eine ehemalige Brauerei, Gast- und Landwirtschaft aus dem 19. Jahrhundert, öffnet am Sonntag, 13. September, seine Pforten. Bei den Führungen um 11 Uhr und um 14 Uhr wird es spannend!

Wenn sich am Sonntag, 13. September, unter dem Motto "Handwerk, Technik und Industrie" beim bundesweiten "Tag des offenen Denkmals" auch Gebäude öffnen, die nicht immer zugänglich sind, dann ist auch Winklarn mit von der Partie. Das ehemalige Thammer-Anwesen am Marktplatz, öffnet seine Pforten.

Um 11 Uhr und um 14 Uhr können Interessierte bei Führungen mit Ehrenbürger Hans Bock hinter die Fassaden blicken, etwas über die Geschichte des ehemals stattlichen Anwesens und die Planungen für die künftige Nutzung erfahren. Bei schönem Wetter gibt es zudem eine Bewirtung am Marktplatz.

Vor dem großen Brand in Winklarn, am 18. September 1822, wurde das Thammer-Anwesen als Gasthof "Zum Goldenen Löwen" bezeichnet. Seit dem Wiederaufbau in den Folgejahren haben sich die Gebäudlichkeiten bis heute nur wenig verändert. Lediglich an der Ostseite, wo sich jetzt ein Nebenzimmer befindet, war eine Durchfahrt und beide Gebäude waren getrennt.

Der jetzige Leerstand beherbergte in den 50er und 60er Jahren noch bis 20 und mehr Personen. Auf dem großzügigen Areal befanden sich eine gut funktionierende Brauerei, ein moderner landwirtschaftlicher Betrieb und eine gut gehende Landwirtschaft mit größerem Saal und Fremdenzimmern, die bereits damals alle mit fließendem Wasser versorgt waren - was seinerzeit in unserer Gegend selten der Fall war.

Seit die Marktgemeinde Eigentümer ist, laufen umfassende Planungen und Aktivitäten, den markanten Leerstand am ortsbildprägenden Marktplatz wieder mit Leben zu füllen. Die Ideen reichen vom Betreuten Wohnen über eine Art Mehrgenerationenhaus mit Krabbelgruppe und Seniorencafé bis hin zur Unterbringung einer Arztpraxis und von öffentlichen Toiletten.

Wer das besondere Flair dieses geschichtsträchtigen Anwesens im wahrsten Sinn "erleben" will, sollte sich den Sonntag im Kalender dick vormerken.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.