Blitzeis auf der Autobahn
Im Blickpunkt

Luhe-Wildenau. (ms) Plötzlich einsetzendes Eis verursachte am Montag gegen 14 Uhr auf der A 93 bei Luhe-Wildenau in Richtung Süden eine Unfallserie. Die Bilanz: vier Leichtverletzte und 80 000 Euro Schaden.

Auf der rutschigen Fahrbahn geriet ein 49-Jähriger aus Berg mit seinem Pkw kurz vor der Anschlussstelle Luhe-Wildenau nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Schutzleitplanke und kam in der Ausfahrt zum Stehen. Während ein 24-jähriger Pole seinen Kleintransporter noch rechtzeitig abbremsen konnte, rutschte ein dahinter fahrender 43-jähriger Autolenker aus Abensberg auf der eisglatten Fahrbahn in den Kleintransporter und schob diesen gegen die Schutzleitplanke. Ein 33-jähriger Ulmer schleuderte zwischen die beiden Fahrzeuge hindurch und prallte gegen die Außenleitplanke.

Schnell bildete sich auf der Autobahn ein Rückstau. Der 35-jährige Fahrer eines überbreiten Sattelgespannes aus Dresden bremste daher ab. Ein 23-jähriger ungarischer Lkw-Fahrer fuhr aus Unachtsamkeit auf den Sattelzug auf. Der 35-Jährige verletzte sich leicht und kam ins Klinikum Weiden.

Durch den Auffahrunfall traten aus beiden Lkw größere Mengen Öl- und Kühlerflüssigkeit aus und bildeten auf beiden Fahrbahnen einen zusätzlichen Schmierfilm. Ein 60-jähriger Zollbeamter konnte mit seinem Dienstfahrzeug rechtzeitig vor dem Stau anhalten, ein 47-jähriger Regensburger fuhr dagegen mit seinem Pkw auf das Dienstfahrzeug auf. Zeitgleich prallte ein 56-jähriger aus Neustadt/WN mit seinem Pkw auf ein Auto, das ein 31-jähriger Landshuter steuerte. Der 31-jährige Fahrer und seine beiden Mitfahrer wurden leicht verletzt. Sie kamen ebenfalls ins Klinikum Weiden.

Die A 93 war bis in den Abend gesperrt. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Oberköblitz und Pfreimd mit 30 Mann.

Polizeibericht A 93: Unfall mit fast zwei Promille

Kirchendemenreuth. Ein 23-Jähriger kam Sonntag gegen 4.50 Uhr mit seinem Opel auf der A 93 nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf die rechte Schutzplanke, "köpfte" eine Notrufsäule, überschlug sich einmal und kam auf dem linken Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung wieder zum Stehen. Ein folgender 50-jähriger Opelfahrer, ebenfalls aus dem Landkreis, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und touchierte den Unfall-Wagen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der 23-Jährige kam leicht verletzt ins Klinikum. Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt, da ein Alkotest mit knapp zwei Promille positiv ausgefallen war. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Schwarzes Brett Kreisjugendring

Technikferien für Kinder zwischen 12 und 14 Jahren vom 9. bis 12. April in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen. Infos unter Telefon 09602/792929.

Bauernverband

BBV-Sprechtag am Mittwoch, 4. März, entfällt. Nächster Sprechtag am 1. April
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.