Blitzmarathon: Keiner zu schnell unterwegs
Vorbildliche Autofahrer

(dob) Bayernweit wurden am Donnerstag wohl die teuersten Fotos geknipst. Überhöhte Geschwindigkeit ist noch immer die häufigste Unfallursache. An der Staatsstraße 2166, zwischen Vohenstrauß und Weiden, nahm die Polizei außerhalb der Ortschaften die Raser ins Visier. Allerdings hatten die meisten Autofahrer durch die Ankündigungen der Mess-Stellen ihren Tacho genau im Fokus, informierte Polizeihauptkommissar Bernhard Dobmayer, der mit seinen Kollegen Gerhard Rath und Andreas Herlt die Kontrollen im Bereich der Inspektion Vohenstrauß durchführte. Nach eineinhalbstündigem Einsatz, bei dem 87 Autos anvisiert wurden, sei kein einziger Verstoß registriert worden, hieß es. "Das Verhalten der Autofahrer war vorbildlich", attestierte Dobmayer als zuständiger Verkehrssachbearbeiter den Verkehrsteilnehmern. Nachdem heute in Nordrhein-Westfalen die zentrale Trauerfeier für die abgestürzten Germanwings-Flugzeugopfer in den französischen Alpen angesetzt ist, verkürzt sich der vorgesehene 24-Stunden-Blitzmarathon und endet deshalb bereits um 24 Uhr. Weiter geht es am Samstag um 0 Uhr.
1 Kommentar
6
Eckhard Fecke aus Bad Kötzting | 25.04.2016 | 21:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.